| 00.00 Uhr

Grevenbroich
City-Manager will die Laden-Leerstände beheben

Grevenbroich. Es gibt ein positives Interesse am Einzelhandelsstandort Grevenbroich. Das teilte Innenstadtmanager Wolfgang Haensch jetzt mit. Diese Erfahrung habe er auf der Immobilienmesse Expo-Real in München gemacht.

Ganz gezielt habe das Innenstadtmanagement im Vorfeld der Messe den erst kürzlich vorgestellten "Einzelhandelsreport Grevenbroich" an relevante Entscheider aus der Immobilienwirtschaft und den Einzelhandel gesandt. Die Expo-Real sei "für persönliche Kontakte und vertiefende Informationsvermittlung" genutzt worden, so Haensch.

"Wir verspüren ein positives Interesse am Einzelhandelsstandort Grevenbroich, im Nachgang der Messe gilt es am Ball zu bleiben und Eigentümer mit möglichen Mietern in Kontakt zu bringen", sagt er. Im Mittelpunkt der Gespräche hätten vor allem die freien Immobilien an der Kölner Straße gestanden.

Uwe Hillemeyer war einer von Haenschs Gesprächspartnern. Der bundesweit tätige Immobilienmanager aus Lippstadt bewertet die Innenstadt von Grevenbroich so: "Gute Immobilien in 1a-Lagen von einwohnerstarken Mittelzentren sind immer auch für Filialisten interessant. Wir beschäftigen uns daher gerne intensiver mit Grevenbroich." Hillemeyer wolle dabei auf die in seinem Haus vorliegenden Informationen von Filialisten zurückgreifen, "die noch nicht in Grevenbroich vertreten sind und in diesem oder im nächsten Jahr gerne neue Standorte besetzen wollen". Einzelheiten wurden nicht genannt.

Wolfgang Haensch arbeitet für die Beratungsgesellschaft Cima, die von der Stadt mit City-Management beauftragt wurde. Die Cima ist seit zehn Jahren auf der Expo-Real in München vertreten.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: City-Manager will die Laden-Leerstände beheben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.