| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Das Spielmobil startet in die neue Saison

Grevenbroich. Zum Auftakt spielte Stefan Strohhut ein Mitmach-Konzert mit Kinderliedern und vielen Instrumenten. Von Anne Richter

Cajon, Trommel, Becken und verschiedenste Rhythmus-Instrumente bildeten gestern Nachmittag die Begleitung beim Konzert von "Stefan Strohhut", der den meisten besser bekannt sein dürfte als Stefan Pelzer-Florack, Leiter des Kulturamtes. Seine Band bestand aus den Kindern, die zum Spielplatz an der Düsseldorfer Straße gekommen waren, um bei der Eröffnung der Spielmobil-Saison dabei zu sein. Pelzer-Florack sang unter anderem "Mit meinem Strohhut geht es mir so gut", berichtete von Ferien auf dem Bauernhof oder erzählte die Geschichte vom Schneider, der eine Maus fing.

"Ich bin happy, die Kinder hatten Spaß", sagte der Sänger mit der Gitarre am Ende des kleinen Konzertes. Die Kleinen hätten gut mitgemacht, obwohl sie die Lieder nicht kannten. "Es war übrigens eine Premiere, das Programm draußen zu singen", so Pelzer-Florack, der sich einen erneuten Gastauftritt beim Spielmobil gut vorstellen kann.

Das Spielmobil, das in der Hauptsache von Habib Altun und Denise Becker, den Bundesfreiwilligendienstleistenden (Bufdis) der Alten Feuerwache, organisiert wird, ist noch bis einschließlich Donnerstag dieser Woche jeweils von 12 bis 16 Uhr an dem Spielplatz an der Düsseldorfer Straße anzutreffen. "Wir sind um 12 Uhr bereit, dann können die Kinder kommen, und sich Spielsachen aussuchen", sagt Altun.

Voraussetzung sei aber, dass das Wetter mitmache. Das Spielmobil hat unter anderem Spielgeräte aus dem Bereich Jonglage dabei, auch gibt es Vier Gewinnt, Pedalos, Stelzen, Malsachen, Jenga und vieles mehr. "Wir organisieren auch Gruppenspiele, zum Beispiel Sackhüpfen oder Bowling", berichtet Altun. Zudem seien Aktionen wie "Buttons selber gestalten" geplant, "oder was uns sonst noch spontan einfällt", so der Bufdi. An großen Spielplätzen kämen meist um die 30 Kinder.

In der Tat füllte sich die Freifläche schnell mit Fußballspielern, Kindern, die auf den Geräten tobten, oder solchen, die an den Tischen beim Spielmobil zum Malen und Basteln zusammenkamen. Das Angebot richtet sich an Kinder zwischen vier und zwölf Jahren. Auch Eltern, Erwachsene, Spielplatzpaten und Anwohner sind laut Stadt aber beim Spielmobil willkommen.

In der kommenden Woche, vom 18. bis 21. April, 12 bis 16 Uhr, macht das Spielmobil in Neurath an der Welchenberger Straße Station. Ab dem 3. Mai wird immer mittwochs von 14 bis 17 Uhr ein anderer Spielplatz im Stadtgebiet angefahren.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Das Spielmobil startet in die neue Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.