| 00.00 Uhr

KiKa"-Show
Die beste Klasse Deutschlands kommt aus Grevenbroich

KiKa"-Show: Die beste Klasse Deutschlands kommt aus Grevenbroich
So sehen Sieger aus: Die Klasse 6d des Grevenbroicher Erasmus-Gymnasiums hat die KiKa-Show "Die beste Klasse Deutschlands" gewonnen. Nun spendiert der Fernsehsender eine fünftägige Klassenfahrt nach Madrid. FOTO: KiKa/Grande
Grevenbroich. Die 6d des Erasmus-Gymnasiums hat die gleichnamige "KiKa"-Show gewonnen. Ihr Preis: Eine Klassenfahrt nach Madrid. Von Markus Plüm

Die virtuellen Balken wandern am Bildschirm nach rechts, die Grevenbroicher Schüler können vor Aufregung kaum hinsehen. Dann die Entscheidung: Der Balken, der den Punktstand der Klasse 6d des Erasmus-Gymnasiums angibt, wandert am weitesten. Kollektiver Jubel bricht bei den Sechstklässlern aus, sie sind "Die beste Klasse Deutschlands".

Im sogenannten Superfinale der gleichnamigen "KiKa"-Show haben die Grevenbroicher Kinder am Samstagabend, wie schon in den beiden Runden zuvor, ihr Wissen am besten unter Beweis gestellt. Sie ließen sogar zwei siebte Klassen hinter sich. Die Gegner aus Kirchseeon, Mainhardt und Königs Wusterhausen hatten im Superfinale das Nachsehen.

Die Fragen drehten sich teilweise rund ums Thema Spanien - schließlich gab es eine Klassenfahrt nach Madrid zu gewinnen. Die Schüler mussten etwa beantworten, wie Churros gebacken werden oder wer in der Kabine von Real Madrid neben dem deutschen Fußball-Star Toni Kroos sitzt. Knifflige Aufgaben, die größtenteils aber gelöst werden konnten. Dennoch war die Entscheidung am Ende hauchdünn. Erst nach einer Zusatzfrage konnten die Jugendlichen die Show für sich entscheiden, nach allen regulären Fragen herrschte Gleichstand. "Wir haben alle auf den Fernseher gestarrt, wo der Punktestand angezeigt wurde. Als klar war, dass wir gewonnen haben, sind wir sofort nach vorne gestürmt", erzählt Schüler Max. "Das war eine große Erleichterung, aber natürlich auch große Freude in dem Moment", ergänzt Klassenkamerad Jonah.

Mitschülerin Celine sagt aber auch, dass die Erasmus-Schüler nicht traurig gewesen wären, wenn es nicht zum Sieg gereicht hätte. "Das hat uns zusammengeschweißt." Und Rebecca sagt: "Wir wären so oder so die beste sechste Klasse der Sendung gewesen, darauf waren wir auch so schon stolz."

Nun geht es vom 19. bis 23. Juni auf Klassenfahrt in die spanische Hauptstadt. Dort werden die Grevenbroicher Kinder ziemlich viel erleben. "Wir besuchen einen Freizeitpark, gucken uns das Bernabeu-Stadion an und hoffen, Toni Kroos zu treffen. Wir haben bereits eine Mail geschrieben, er hat aber leider noch nicht geantwortet", erzählt Jerome. "Die Mädchen wollen alle shoppen gehen", schiebt Julia hinterher.

Lehrer Tim Heidemann wird seine Klasse nach Madrid begleiten. "Ich muss mich allerdings noch bei meinen Kollegen Sybille Abels und Michael Collel bedanken, die mich und die Schüler tatkräftig unterstützt haben." Und auch Schulleiter Michael Jung ist voll des Lobes für seine Schüler: "Das ist eine grandiose Leistung." Besonders positiv sei es, dass die Initiative von der Klasse ausgegangen sei, sich beim KiKa zu bewerben. "Eine tolle Geschichte, die auch den Zusammenhalt der Schüler untereinander gefördert hat. Herr Heidemann hat die Kinder motivierend begleitet und sich letztlich auch mitreißen lassen."

Man darf gespannt sein, wie sehr die 6d in Zukunft noch von sich reden machen wird.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

KiKa"-Show: Die beste Klasse Deutschlands kommt aus Grevenbroich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.