| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Die Kempermanns machen eine Party fürs "kölsche Hätz"

Grevenbroich. Bevor es mit Riesenschritten in die besinnliche Weihnachtszeit geht, wollen sie die Grevenbroicher noch einmal tüchtig aufmischen. Der Kapellener Peter Kempermann (Ex-"Rabaue") und seine Tochter Nicole ("Kempes Feinest") gestalten am Samstag, 26. November, in der Alten Feuerwache eine Party mit kölschen Liedern. Mit dabei: die Band "Miljö", die mit "Su lang die Leechter noch brenne" in der Session 2016 einen Riesen-Hit landete.

Nicole Kempermann ist zurzeit im musikalischen Stress. Gemeinsam mit ihrer Band arbeitet sie im Studio am neuen Album, das Ende Januar erscheinen wird. Gleichzeitig steht "Kempes Feinest" beim WDR vor der Kamera - für Aufzeichnungen für die Show "Sing mit Köln", die am 11. November zu sehen sein wird. "Da sind nur die großen Kölner Bands dabei - wir sind die einzigen Newcomer", sagt Nicole Kempermann. Für sie und ihre Band läuft's also bestens.

Gemeinsam mit Papa Peter, der sich aus der aktiven "Rabaue"-Zeit zurückgezogen hat, und den "Schürzenjäger"-DJs plant die Rockröhre die erste kölsche Live-Party in der Alten Feuerwache. "Das wird bestimmt eine tolle Sache", sagt Peter Kempermann, der an diesem Abend einige Hits der "Rabaue" und ein paar Joe-Cocker-Nummern beisteuern wird. Tochter Nicole wird Songs aus dem neuen Album präsentieren, und Titel aus der vergangenen Session, etwa "Wenn du nit danze kanns". Die Band "Milljö" wird ab 20 Uhr als Opener des Abends spielen.

Mit ihrer Party wollen die Kempermanns auf das "kölsche Hätz" der Grevenbroicher zielen. Ob es eine Wiederholung im nächsten Jahr geben wird, steht noch nicht fest. Eintrittskarten für elf Euro sind bei Lederwaren Schnorrenberg, im Lottogeschäft bei Edeka am Hammerwerk und im Kapellener Reisebüro Broich erhältlich.

(wilp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Die Kempermanns machen eine Party fürs "kölsche Hätz"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.