| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Die Südstadt feiert Schützenfest mit Robert und Britta Dreisewerd

Grevenbroich. Ein Hauch von Ruhrgebiet zog durch die Südstadt: Zur Residenz-Einweihung gab's einen "Ruhrpottabend" mit Currywurst und Selbstgebranntem. Das Königspaar Robert und Britta Dreisewerd lebt in Datteln-Horneburg. Doch die beiden sind so oft in der Südstadt, dass sie auch hier längst heimisch geworden sind. Seit Samstag steht das Paar im Mittelpunkt des Schützenfestes. Thomas Gräfrath, Präsident der Gemeinschaft der Südstadt, war gestern im Zelt sehr zufrieden. "Ein Super-Fest", erklärte der 42-Jährige. Beim Eröffnungsball am Samstag feierten 400 Besucher - diesmal gab es keine "Konkurrenz" wie in früheren Jahren mit Fußball-Welt- oder Europameisterschaft. "DJ Marc Pesch hat tolle Stimmung gezaubert", so Gräfrath. Von Carsten Sommerfeld

Ein Höhepunkt war der Festzug gestern - der König in der blauen Uniform der Schill'schen Offiziere, die Königin in Weiß und Rot. Für den Königszug ist es noch aus anderem Grund ein besonderes Jahr: Er begeht 25-jähriges Bestehen. Oberst Hans Godo führte ein um mehrere Gastzüge verstärktes Regiment mit rund 220 Schützen. Mit dabei war natürlich der Bürgerschützenverein Horneburg. Robert und Britta Dreisewert sind nicht die einzigen königlichen Repräsentanten: Jungschützenkönig ist Björn Lüpschen (20) vom Zug "Diablo Negro". Justin Evers ist Kinderkönig. Der Zwölfjährige gehört dem Jägerzug "Südstadt Falke" und in Elsen dem Klompenzug "gröne Jonge" an.

Im Zelt standen gestern viele Ehrungen an. Seit 60 Jahren ist Berta Dielmann Mitglied der Gemeinschaft, seit 50 Jahren Franz Hoff. 40-Jähriges begehen Martin Richter und Vizepräsident Stefan Plag, zehn Mitglieder sind seit 25 Jahren dabei. Auszeichnungen gab's auch für die Gewinner des Georg-Klose-Gedächtnisschießens: Bester Einzelschütze ist Stefano Ciualla, in der Mannschaftswertung setzten sich die "Durstige Boschte" als Sieger durch. Dieser Jägerzug stellt auch das nächste Königspaar: Artur und Anetta Mostert treten beim Krönungsball morgen ihre Ämter an.

Über die weitere Thronfolge wird heute beim Vogelschießen entschieden, der Königsvogelschuss ist für 18 Uhr angesetzt. Gestern Morgen war noch kein Bewerber bekannt, doch Gräfrath war - noch - entspannt. "Die Entscheidung, wer antritt, fällt häufig erst kurz vor dem Vogelschuss."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Die Südstadt feiert Schützenfest mit Robert und Britta Dreisewerd


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.