| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Drei DJs bitten am Weihnachtsabend zum Tanz

Grevenbroich. Bei DJ Lil' Cash bekommt das Motto "Ihr Kinderlein, kommet" an Heiligabend eine zusätzliche Bedeutung. Nach der Weihnachtsbescherung im Familienkreis soll ab 23 Uhr im "Aktiv Sportpark Wevelinghoven" tüchtig gefeiert werden. "Zunächst werden wir die Weihnachtsparty bei ruhigeren Klängen bis Mitternacht eingrooven. Danach geht's dann richtig los", sagt DJ Lil' Cash. Und da er dabei auf "Gemeinsam statt einsam" setzt, hat sich der 30 Jahre alte Grevenbroicher, der mit bürgerlichem Namen Engin Turhan heißt, Verstärkung an die Plattenteller geholt: das DJ-Duo Protekk. "Hinter diesem Namen stehen Christian Effertz und Tobias Holzweiler, die beide ebenfalls aus Grevenbroich kommen", sagt DJ Lil' Cash.

Er hat sich vorgenommen, die Grevenbroicher Partyszene zu beleben. "Hier gibt es ja nicht mehr viel, und das muss sich ändern", betont DJ Lil' Cash. "Mit der Agentur ,Mearacle Entertainment', bei der mein Bruder Armin und dessen Frau mit im Boot sind, möchten wir entsprechende Angebote schaffen. Wir sind überzeugt, dass in Grevenbroich Bedarf besteht." Für 2016 Jahr hat er bereits Party-Ideen im Köcher.

Dabei will DJ Lil' Cash in seiner Heimatstadt auch an das künstlerisch für ihn erfolgreiche Jahr 2015 anknüpfen. Im April erschien seine erste Single "Brand New", eine Kollaboration mit dem Kölner Musiker Baby Brown und dem Sänger K-Young aus Kalifornien. Der Song stieg bis auf Platz neun der MTV Charts, das dazugehörige Musikvideo wurde bislang mehr als 540.000-mal auf YouTube geklickt. "Das ist schon ziemlich überwältigend", sagt der Grevenbroicher.

Der Eintritt zur Weihnachtsparty - gespielt werden Black Music, House und Elektro - kostet acht Euro an der Abendkasse und zehn Euro im Vorverkauf. Karten gibt's im Sportpark "Aktiv", bei der Fahrschule Hoffmann sowie bei Mearacle Entertainment.

(abu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Drei DJs bitten am Weihnachtsabend zum Tanz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.