| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Ehemaliger Pfarrer kehrt zurück in die Südstadt

Grevenbroich. Eduard Gijsen (79) übernahm die Urlaubsvertretung. Von Wiljo Piel

Für Eduard Gijsen war das keine Arbeit, sondern so etwas wie ein nach Hause kommen: 14 Tage lang hat der Salvatorianer-Pater die Urlaubsvertretung für Pfarrer Jos Houben übernommen - und er ist jetzt zufrieden nach Solingen zurückgekehrt. "Ich habe in Grevenbroich viele Freunde und Bekannte wiedersehen können. Die zwei Wochen sind wie im Fluge vorbeigegangen", sagt der gebürtige Belgier.

Eduard Gijsen war 34 Jahre lang Pastor in der Südstadt. 2003 trat der beliebte katholische Geistliche in den Ruhestand. Eine Zeit lang verbrachte der 79-Jährige in einem belgischen Kloster, bevor es ihn 2005 nach Solingen verschlug. Dort hilft er als Subsidiar im Pfarrverband aus, wenn Not am Mann ist. Zudem betreut er ein Altenheim und ist Präses der Katholischen Frauengemeinschaft. Als Pfarrer Houben in der "Klingenstadt" nachfragte, ob er ihn im Urlaub vertreten könne, sagte Gijsen gleich zu.

"Ich habe jeden Tag einen Gottesdienst im Pfarrverband ,Vollrather Höhe' halten können", berichtet der Pastor. Überhaupt sei alles so wie früher gewesen, als er noch täglich im Süden der Stadt tätig war. "Ich bin vielen netten Menschen begegnet, die aus meiner aktiven Dienstzeit noch kenne", freut sich der Geistliche. Der Unterschied zu damals: "Der Wirkungskreis ist größer geworden. Die Gemeinden rund um die Vollrather Höhe sind mittlerweile zu einer großen Pfarre geworden", sagt Eduard Gijsen.

Obwohl er in Solingen lebt, hat der Pater den Kontakt nach Grevenbroich nie aufgegeben. Wenn in der Südstadt und im Stadtzentrum die Schützenfeste gefeiert werden, ist er dabei - nicht nur, weil er Ehrenmitglied beider Vereine ist, sondern auch, weil er gerne mit den Schützen feiert. Und wenn er am 14. August seinen 80. Geburtstag feiern wird, weiß Eduard Gijsen, dass auch Grevenbroicher dabei sein werden. Etwa der Kirchenchor aus der Südstadt, der in Solingen eine Messe zum Jubeltag des Pfarrers musikalisch gestalten wird.

Und bald wird er an seinem heutigen Wirkungsort einen weiteren Grevenbroicher begrüßen können: Michael Mohr, zuletzt Kaplan im Pfarrverband Elsbach/Erft, wird am 15. August leitender Pfarrer der Pfarreien-Gemeinschaften Mitte-Nord und Süd in Solingen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Ehemaliger Pfarrer kehrt zurück in die Südstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.