| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Einmündung "Zur Wassermühle" gesperrt

Grevenbroich. Straßen NRW saniert Fahrbahn. Arbeiten beginnen am Montag. Lange Umleitung wird eingerichtet.

Autofahrer müssen in den Osterferien an der Einmündung Zur Wassermühle bei Neuenhausen mit erheblichen Beeinträchtigungen und kilometerlangen Umleitungen rechnen. Der Einmündungsbereich an den Landstraßen 361 (Zur Wassermühle/Neuenhausener Straße) und 375 (Energiestraße) wird für rund 280.000 Euro umfassend saniert.

Am kommenden Montag, 21. März, sollen die Bauarbeiten beginnen. Die Einmündung Zur Wassermühle wird dafür in beide Richtungen gesperrt. Der Verkehr auf der Neuenhausener Straße und der Energiestraße wird in diesem Bereich einspurig geführt - eine Baustellenampel wird den Verkehr regeln. Die Fahrbahn an der Einmündung sowie auf der Neuenhausener Straße/Energiestraße wird auf insgesamt 375 Metern komplett bis in eine Tiefe von 60 Zentimetern erneuert. Der Grund dafür ist laut Straßen NRW der schlechte Zustand der Fahrbahn.

Im Zuge der Sanierung will der Landesbetrieb aber auch die Verkehrsführung an der Einmündung verbessern. Nach zahlreichen Verkehrsunfällen - zum Teil mit Schwerverletzten - hatte Straßen NRW im vergangenen Sommer dort eine Ampelanlage installiert.

Doch danach kam es immer wieder zu Wartezeiten: Da an der Ampel viele Autofahrer aus Richtung Gustorf nach links abbiegen wollen, versuchen Rechtsabbieger an der Autoschlange vorbeizukommen. Dafür reicht der Platz aber nicht, so manches Auto macht Bekanntschaft mit den Schlaglöchern neben der Fahrbahn. Nun wird mehr Raum geschaffen. "Die vorhandene Dreiecks- und Mittelinsel im Einmündungsbereich werden entfernt. Neue, zum Teil schmalere Inseln werden mit eine Klebeverfahren auf der Fahrbahn befestigt", erläutert Wilhelm Kuypers von Straßen NRW. "Damit entsteht zwar keine separate Abbiegespur, aber es ist genügend Platz, damit zwei Autos nebeneinander stehen können."

Während der Sperrung der Einmündung wird eine Umleitung zwischen dem Baustellenbereich und Gustorf (in beiden Richtungen) eingerichtet. Sie führt von Gustorf über die Provinzstraße, Landstraße 116 und Kreisstraße 39 bis zur L 375.

(cso-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Einmündung "Zur Wassermühle" gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.