| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Einzelhändler wollen Cent vorerst nicht verbannen

Grevenbroich. Auf- oder abrunden? Geschäftsleute sind skeptisch.

Einzelhändler aus Grevenbroich stehen dem Vorhaben ihrer Kollegen aus der Stadt Kleve skeptisch gegenüber. Dort sollen die Ein- und Zweicentmünzen aus den Kassen der Geschäfte verbannt werden. Centbeträge sollen künftig auf fünf Cent auf- oder abgerundet werden.

"Ich denke schon, dass es vieles vereinfachen würde. Aber dann müssten auch andere Händler mitziehen", sagt Kaufmann Hans Rippers, der in Wevelinghoven einen Rewe-Markt betreibt. Er hat weder etwas gegen die kleinen Cent, noch etwas gegen einen Versuch, die Mini-Münzen für einen bestimmten Zeitraum testweise abzuschaffen. "Es darf dabei aber nicht zu Unstimmigkeiten kommen." Alleine würde Hans Rippers allerdings nicht in einen solchen Versuch starten. "Ich könnte es mir vorstellen, wenn andere Geschäfte in Wevelinghoven ebenfalls auf fünf Cent auf- beziehungsweise abrunden würden", meint der Einzelhändler.

In der Innenstadt sieht das etwas anders aus: Josef Krautkraemer, der zwei Mode-Geschäfte an der Breite Straße betreibt, zeigt sich sehr zurückhaltend. "Ich wäre da ganz vorsichtig", sagt er. "Schließlich verteilen wir Werbeprospekte mit verbindlichen Preisen. Wenn ich beim Verkauf zu meinen Gunsten aufrunden würde, müsste ich mit Kundenbeschwerden rechnen."

Noch nervt Josef Krautkraemer das Geklimper in der Kasse nicht - obwohl viele Preise seiner Waren auf 99 Cent enden und er bei Barzahlungen an der Kasse immer wieder Ein- und Zweicentstücke als Wechselgeld an seine Kunden zahlt. "Ich sehe kein logistisches Problem", betont der Einzelhändler, der nicht mit zusätzlichen Kosten für Wechselgeld (etwa für in Papier gerollte Münz-Stangen von der Bank) zu kämpfen hat.

Grundsätzlich scheinen sich die Grevenbroicher Einzelhändler noch nicht sehr intensiv mit dem Kleingeld-Problem der Klever Kollegen auseinandergesetzt zu haben. "Wir haben uns noch gar keine Gedanken darüber gemacht", sagt zum Beispiel Andreas Fliege, Filialleiter des Elektronikmarktes "Medimax" in der Coens-Galerie: "Die kleinen Münzen stören nicht - außerdem bleiben bei uns viele Angebote bei ganzen Euros."

(cka)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Einzelhändler wollen Cent vorerst nicht verbannen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.