| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Elsener Kirmesfreunde begeistern mit leuchtenden Großfackeln

Grevenbroich. Der Fackelbeauftragte der Kirmesgesellschaft Elsen-Fürth, Dietmar Wolf, konnte am Samstagabend nicht nur mit dem Wetter zufrieden sein: "Wir haben zehn Großfackeln, sechs aus den eigenen Reihen und vier von Zügen des Bürgerschützenvereins Grevenbroich." Als die Sonne langsam unterging, zeigte sich, dass die Fackelbauer wieder echte Meisterwerke geschaffen hatten - beleuchtet, beweglich und oft darauf hinweisend, wo und was im Ort nicht so ist, wie es sein sollte.

Der Zug "Lott jonn" hatte einen riesigen Saurier gebastelt und thematisierte damit das Kneipensterben: "Gibt es keine Kneipen mehr, geht das Bier dem Dino leer." Der Zug "Herrschaftszeiten" hatte die Fackel dem König Gregor Dieckers auf den Leib geschneidert. Der Bestatter und begeisterte Basketballer erhob sich während des Zuges immer wieder aus dem Sarg, zusammen mit einem Basketball - versteht sich. Nebel machte die Szenerie noch gespenstischer. Robin Franke und seine Mitstreiter hatten mit dieser Fackel ein Meisterstück abgeliefert. Der Zug "Alte Herrschaft" führte auf seinem Wagen eine Riesenkrone mit - eine Art Hilferuf, dass in Elsen langsam die Könige ausgehen. Wenn das mal kein "Wink mit dem Zaunpfahl" war: "Was kann's in Elsen Schöneres geben, als König sein einmal im Leben?", dichteten die "Elsener Klompefööss", die in diesem Jahr den König stellen.

Vor der beleuchteten, sich drehenden Krone eine Tigerente: Sie ist das Symbol des Zuges "Elsbach Jeklompe" und war eine Mahnung, mal darüber nachzudenken, den König zu stellen. Die "Rösige Boschte" waren gleich zweimal vertreten: Die aus der Innenstadt beklagten sich mit ihrer tollen Fackel über den Branchenmix: "Wie soll die City den gedeihen - nur Optik, Schuhe, Bäckereien." Die "Rösige Boschte" aus Elsen-Fürth zogen auf ihren Wagen einen Riesenklomp durch den Ort, darin die Wappen der Nachbarorte, alles sehr schön beleuchtet. Ihre Botschaft: Die Freude darüber, dass endlich Klompenfest ist. Das hörte sich so an: "Jedes Jahr im Herbst steht fest, alles dreht sich ums Elsener Klompenfest."

(barni)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Elsener Kirmesfreunde begeistern mit leuchtenden Großfackeln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.