| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Elternkurse helfen Kindern in der schweren Zeit der Trennung

Grevenbroich: Elternkurse helfen Kindern in der schweren Zeit der Trennung
Thomas Overlöper und Birgit Röttgen leiten jetzt wieder die neuen Elternkurse. FOTO: Caritas
Grevenbroich. Die Erziehungs- und Familienberatungsstelle bietet ab November erneut einen Kursus für getrennte Eltern an. "Wenn Eltern sich trennen, verändert sich vieles, auch für die Kinder. Sie brauchen in dieser Zeit besonders viel Zuwendung, um den Übergang in den neuen Lebensabschnitt gut zu bewältigen", wissen die Kursleiter Thomas Overlöper (Diplom-Sozialarbeiter) und Birgit Röttgen (Diplom-Psychologin). Eine Trennung bringe oft finanzielle Probleme, Konflikte mit dem anderen Elternteil und Stress, was häufig auf Kosten der Kinder gehe. Von Gundhild Tillmanns

Der Elternkursus "Kinder im Blick" (KiB) soll Eltern für die Bedürfnisse ihrer Kinder sensibilisieren. Dabei soll es darum gehen, eine neue Lebensperspektive zu gewinnen, sagt Overlöper. Jeweils ein Elternteil kann an der Gruppe in Grevenbroich teilnehmen. Wenn sich beide Elternteile anmelden, wird jeweils einer auf die Parallelangebote in Neuss, Mönchengladbach und Köln verwiesen. Das diene dazu, die Konflikte unter den Eheleuten und Geschiedenen nicht auch noch in die Gruppenstunden zu tragen, verdeutlicht Overlöper. Dies sei die fünfte Runde eine landesweiten Kursangebotes, das auch evaluiert werde. Bisher seien die Rückmeldungen durchweg gut. Die Teilnehmer sagten, dass ihnen der Kursus geholfen habe: "Und die meisten Teilnehmer bleiben hinterher auch untereinander in Verbindung und helfen sich gegenseitig in der schweren Zeit der Trennung. Wir arbeiten ganz bewusst mit sogenannten Tandempartern", erläutert Overlöper.

Drei Säulen bestimmten den Kursus: Dabei gehe es darum, den Teilnehmern klar zu machen, dass sie ihre getrennten Partner nicht mehr lieben oder mögen müssten, um trotzdem das Richtige für ihre gemeinsamen Kinder zu tun. "Man muss nicht Freunde bleiben. Auch wenn sich die Eltern nicht mehr sehen wollen, gibt es trotzdem Wege, weiterhin gute Eltern für die Kinder zu bleiben", sagt Overlöper. Ziel sei es, die Eltern in der schwierigen Situation handlungssicher im Umgang mit ihren Kindern zu machen. Dabei sei es auch nötig, an sich selbst zu denken und "die Akkus wieder aufzutanken". "Wir erlauben es den Kursteilnehmern, sich selbst in ihrer neuen Lebenssituation, die die meisten Menschen sehr auslaugt, Entspannungsphasen zu gönnen", betont Overlöper.

Der Kursus in der Beratungsstelle Grevenbroich (Montanusstraße 23a) findet am 9., 16. und 22. November sowie am 7., 14. und 21. Dezember, von 17.30 bis 20.30 Uhr, statt und kostet 30 Euro. Anmeldungen unter der Telefon 021 81 32 50.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Elternkurse helfen Kindern in der schweren Zeit der Trennung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.