| 21.22 Uhr

Grevenbroich
Entscheidung über Fahrradständer vertagt

Rund 20 Bürger waren am Donnerstgabend zum Ortstermin des Bauausschusses am Bahnhof gekommen. Eine Entscheidung über den Abbau der Fahrradständer, die laut Anliegern ein Treffpunkt von Drogenabhängigen sind , fiel danach aber nicht.

Die Stadtverwaltung soll zunächst die neuen, auf dem Tisch liegenden Konzepte in einen Vorschlag zusammenfassen und Kosten ermitteln. Die CDU-Fraktion hatte – im Sinne der Nachbarn - im Vorfeld vorgeschlagen, die gesamten Fahrradständer zu demontieren und im Parkhaus am Bahnhof eine eingezäunte Abstellanlage zu schaffen. Dirk Jünger als Vertreter der Radstation am Bahnhof warb dafür, auch die Station in diese "Einhausung" einzubeziehen und keine separate Lösung zu schaffen. "Die Mitarbeiter haben Sorge, in Konflikt mit den Drogenabhängigen zu geraten", erklärte er.

(cso)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Entscheidung über Fahrradständer vertagt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.