| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Erasmus-Gymnasium im Rausch der schwingenden Sechzigerjahre

Grevenbroich: Erasmus-Gymnasium im Rausch der schwingenden Sechzigerjahre
Sorgten für beste Stimmung unter den Feierbegeisterten und interpretierten coole Lieder der Swinging Sixties: die Band "Last Order". FOTO: Anja Tinter
Grevenbroich. Zwischen Nierentischen und Schallplatten feierten 200 Besucher auf der Party "Sweet Sixties", zu der der Schul-Förderverein des Erasmus-Gymnasiums eingeladen hatte. Hauptact war die Grevenbroicher Band "Last Order", die ihr Publikum vor allem mit Hits der Stones und Beatles begeisterte. "Wir organisieren einmal im Jahr eine Party, die unter einem bestimmten Motto steht. In den vergangenen Jahren waren das häufig Länder, diesmal wollten wir etwas zum Thema ,60er Jahre' machen", sagt Eckard Cwik. Der 69-Jährige war 37 Jahre lang Englisch- und Geografie-Lehrer am "Erasmus" und steht jetzt als Vorsitzender an der Spitze des Fördervereins. Von Christian Kandzorra

Ziel der Schulpartys ist vorrangig, Eltern und Freunden des Gymnasiums eine Plattform zu bieten, bei der sie ins Gespräch kommen. "Interessant ist das vor allem für die Eltern der Fünftklässler, um Erfahrungen auszutauschen", sagt Eckard Cwik, der das Organisationsteam lobt, das fast ein Jahr lang regelmäßig die "Sweet Sixties" geplant hatte. Schon im Eingangsbereich bot sich mit Hunderten Schallplatten, die von der Decke baumelten, ein originelles Bild - und in der Kantine wurde zeitgenössisches Essen wie "Ragout Fin", Heringssalat, Würstchen im "Schlafrock" und Götterspeise serviert. "Wir haben uns im Vorfeld viele Gedanken gemacht, um die Feier möglichst authentisch wirken zu lassen", berichtet Mira Schneider, die eines von 750 Mitgliedern des Fördervereins ist, der unter anderem Klassenfahrten bezuschusst und sich für die Neugestaltung des Schulgeländes starkmacht. Sie hatte die Schallplatten besorgt und einen alten Telefunken-Fernseher als Ausstellungsstück mitgebracht. Die Besucher schwelgten in Erinnerungen und feierten ausgelassen. Und die Musik von "Last Order" zog ebenfalls beim Publikum. "Wir spielen gerne hier, drei unserer Bandmitglieder haben am Erasmus-Gymnasium Abi gemacht", erzählte Sänger Roland Busch.

2018 könnte das nächste Partythema übrigens "Europa" lauten.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Erasmus-Gymnasium im Rausch der schwingenden Sechzigerjahre


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.