| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Erasmus-Schauspieler feiern mit "Blutsbrüder" einen tollen Erfolg

Grevenbroich. Was passiert, wenn zweieiige Zwillinge nach der Geburt heimlich getrennt werden und in unterschiedlichen sozialen Schichten aufwachsen? Was passiert, wenn sie sich begegnen, ohne zu wissen, das sie Brüder sind, und trotz ihrer Unterschiedlichkeit Freunde werden. Und was passiert, wenn sie sich in das gleiche Mädchen verlieben? Diesen Fragen ging die Theatergruppe des Erasmus-Gymnasiums unter der Leitung von Heiko Schmidt mit ihrer Inszenierung des Theaterstücks "Blutbrüder" von Willy Russel nach.

Das sozialkritische Drama konzipierte und inszenierte Russel zunächst mit seinen Schülern in der Schule. Als 1983 das Liverpooler Theater Interesse an dem Stück bekundete, komponierte er dafür eigene balladenartige Songs. Auch wenn das Stück wenig mit den populären Musical-Shows wie "Cats" oder "Das Phantom der Oper" gemeinsam hat, wurde es sowohl am Broadway als auch am Londoner Albery-Theater begeistert aufgenommen und erhielt etliche Preise. Es wurde in der britischen Hauptstadt mehr als 25 Jahre non-stop vor ausverkauftem Haus gespielt.

Auch die Erasmus-Inszenierung unter der Regie und Gesamtleitung von Heiko Schmidt sorgte jetzt an zwei Abenden für "standing ovations" in der Aula der Schule. Nicht nur die spannende, rührende und nachdenkliche Geschichte zog das Publikum in ihren Bann, sondern auch die tollen Leistungen der jungen Schauspieler aus den Jahrgangsstufen 11 und 12 sorgten für Begeisterung.

Jacomo Castillo und Philipp Bünnagel wussten als Blutsbrüder Mickey und Edward zu überzeugen. Die Rolle ihrer Mutter übernahm Selina Deleonardis, die die Zuschauer auch durch ihre gesanglichen Leistungen ins Staunen versetzte. In weiteren Rollen waren Leo Grundmann, Louisa Helmrich, Lukas Claaßen, Konstantin Albert, Felix Bronkalla, Lara Jakobi und Celine Kühnen zu sehen.

Die Theatergruppe des Erasmus-Gymnasiums schaffte es hervorragend, die mit Ernsthaftigkeit und mit Witz auf die Bühne der Aula zu bringen. Für das gesamte Ensemble stellte die Teilnahme an dieser Produktion - trotz der vielen Proben mitten im Klausur- und Abitur-Stress - einen ganz besonderen Höhepunkt dar. Tosender Beifall war der verdiente Lohn.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Erasmus-Schauspieler feiern mit "Blutsbrüder" einen tollen Erfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.