| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Erste Hilfe mit dem Teddybär lernen

Grevenbroich. "Teddy ist krank" - so lautete der Titel eines gelungenen Workshops in der Barrensteiner Kindertagesstätte. Das Familienbüro des Rhein-Kreises bietet diesen kostenlosen Erste-Hilfe-Kursus für Kuscheltiere und Puppen in insgesamt zehn Kindergärten an.

Auf spielerische Weise lernten die Mädchen und Jungen, wie sie Erste-Hilfe-Maßnahmen anwenden können. Die Jüchener Kinderkrankenschwester und Lehrrettungsassistentin Franca Rittmann zeigte ihnen, wie sie ihre kranken Lieblinge verarzten und wie sie den Rettungswagen anrufen können.

Außerdem erhielten die Kinder viele weitere Aufgaben rund um die Erste Hilfe - vom Aufkleben eines Pflasters bis zum Anlegen eines Verbandes. Am Ende waren nicht nur alle Kuscheltiere und Puppen vorbildlich versorgt, auch die fleißigen Nachwuchs-Ersthelfer wurden belohnt: Sie freuten sich über eine selbst gestaltete Urkunde.

Der Workshop "Teddy ist krank" findet in Grevenbroich in den Kindertagesstätten nach Barrenstein auch in Wevelinghoven, Langwaden und Hülchrath statt. Finanziell ermöglicht wird das Projekt vom Familienbüro und der Familienkarte des Rhein-Kreises.

Die kostenlose Familienkarte bietet zahlreiche Vergünstigungen bei rund 275 Partnerunternehmen. Interessierte finden einen Online-Antrag im Internet unter der Adresse www.unserefamilienkarte.de. Informationen gibt es darüber hinaus im Familienbüro des Rhein-Kreises in Korschenbroich bei Gabriele Kamp (Telefon 02161 61045166).

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Erste Hilfe mit dem Teddybär lernen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.