| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Erster Feierabendmarkt öffnet am 11. Mai

Grevenbroich. Am 11. Mai wird auf dem Marktplatz und einem Teil der Breitestraße der "Feierabendmarkt" starten. Bürgermeister Klaus Krützen stellte jetzt das Konzept vor. Bis Ende September ist der Probelauf vorgesehen - der Markt öffnet jeden zweiten Mittwoch von 16.30 bis 21 Uhr.

Das Programm für die Premiere steht, beim City-Frühling am Wochenende werden Flyer verteilt. "Wir hoffen, dass viele Grevenbroicher das neue Angebot nutzen, mit dem wir die Attraktivität der City steigern wollen", sagt Krützen. Nach der Arbeit Bekannte treffen, plaudern, Leckeres genießen und zwischendurch eine Einkaufsrunde drehen - das soll der Feierabendmarkt ermöglichen. Den Anstoß dazu hatten die Aktiven Bürger gegeben. Jeder zweite Mittwoch wird nun ein besonderer Markttag. "Der Wochenmarkt wird an diesen Tagen um eine Stunde verlängert, so dass bis zum Feierabendmarkt nur anderthalb Stunden Pause für den Umbau bleiben", schildert Krützen.

Auf dem Marktplatz werden Stehtische sowie unter Schirmen Tische und Bänke postiert, drumherum gruppieren sich Stände von elf Anbietern. Das breitgefächerte kulinarische Angebot reicht von afrikanischen und Südtiroler Spezialitäten über Flammkuchen und Berliner Currywurst bis zu Poffertje. Krützen betont, dass auch lokale Partner beim Markt mitmachen: Neben Café Kultus gehören dazu Haus Portz, "Das Schokolädchen" und Lebensmittelfeinkost Almer. Und er hofft, dass der eine oder andere City-Händler abends länger öffnet.

Fürs Programm am 11. Mai sorgen etwa "Blister in The Sun"- Stefan Wehlings und Volker Rohde spielen Indie-Klassiker - und der "wandernde" Drehorgelspieler Erich Leinz. Straßenmaler Patrick Schmitz wird ein Pflasterbild vor dem Rathaus malen.

(cso-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Erster Feierabendmarkt öffnet am 11. Mai


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.