| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Erster Memoriam-Garten entsteht in Elsen

Grevenbroich: Erster Memoriam-Garten entsteht in Elsen
Der Memoriam-Garten auf dem Südfriedhof in Düsseldorf. Nun soll es nach einem Beschluss des Landschaftspflegeausschusses auch ein, zwei Anlagen in Grevenbroich geben. FOTO: Endermann, Andreas (end)
Grevenbroich. Auf dem Elsener Friedhof soll ein parkähnlicher Memoriam-Garten entstehen, ein Arbeitskreis des Fachausschusses hat sich jetzt für einen Entwurf entschieden. Ob es auch in Allrath ein solches Angebot geben wird, steht noch nicht fest. Von Carsten Sommerfeld

Eine neue Bestattungsform soll auch auf Grevenbroicher Friedhöfen Einzug halten: Memoriam-Gärten. Der Arbeitskreis Bestattungswesen des Landschaftspflegeausschusses hat sich jetzt für Elsen für den Entwurf des Unternehmens Blumen-Gärtnerei Frank Krüppel entschieden.

Memoriam-Gärten sind eine recht junge Möglichkeit, um Angehörige zu bestatten. Dabei handelt es sich um parkähnlich angelegte Anlagen auf einem Friedhof, die von einem Friedhofsgärtner angelegt und gepflegt werden. Der Vorteil für Angehörige neben dem besonders gestalteten Umfeld: Sie schließen mit dem Unternehmen einen Vertrag, brauchen sich um die Pflege des Grabes nicht zu kümmern. Den Nutzungsvertrag fürs Grab schließen sie mit der Stadt. Etwa in Köln, Düsseldorf, Gelsenkirchen und anderen Städten gibt es bereits solche Anlagen. Die erste im Rhein-Kreis hat das Blumencenter Krüppel Allrath (ein anderes Unternehmen als Blumen Krüppel) in Rommerskirchen angelegt. 2013 hatte Hermann-Josef Krüppel bei der Stadt Grevenbroich angeklopft, um auch dort einen Memoriam-Garten zu schaffen.

Seit Jahren bemüht sich der Landschaftspflegeausschuss um ein vielfältigeres, attraktives Bestattungsangebot auf Friedhöfen. Er prüfte auch den Memoriam-Garten, entschloss sich zu einem sogenannten Interessenbekundungsverfahren, für das acht Firmen angeschrieben wurden. "Für die Auswahl wurden die eingereichten Entwürfe anonymisiert, betont Ausschussvorsitzender Ralf Cremers (CDU).

Die Namen derer, deren Entwurf am meisten zusagt, nennt weder er noch die Verwaltung. Die Verträge mit den Unternehmen müssen noch geschlossen werden. Nach Informationen der Redaktion fiel die Entscheidung für Elsen auf den Entwurf von Blumen Krüppel. "Der Memoriam-Garten wird etwas Besonderes werden", erläutert Frank Krüppel vom Unternehmen. "Wir planen unter anderem kreisförmig angelegte Wege und eine Ruhezone mit Pavillon", erklärt er. "Die Gräber werden in die Anlage eingebettet, erhalten nur minimale Abgrenzungen. Krüppel will, wie er erklärt, mit Steinmetz Michael Geuer und mit Künstler Jürg Schröder kooperieren. Verschiedene Urnengräber sind geplant, aber auch Erdbestattung soll möglich sein.

Auch auf dem Allrather Friedhof will die Stadt einen Memoriam-Garten schaffen, dort soll der vom Blumencenter Krüppel vorgeschlagene Entwurf verwirklicht werden, Hermann-Josef Krüppel hat sich aber noch nicht entschieden, ob er den Memoriam-Garten realisieren wird. "Wir hatten Konzepte für beide Standorte eingereicht, wollten die Anlagen in Elsen und Allrath gemeinsam betreiben. Wir prüfen jetzt, ob sich ein Memoriam-Garten nur in Allrath für uns rechnet. "

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Erster Memoriam-Garten entsteht in Elsen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.