| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Fest für Schützenturm soll Tradition werden

Grevenbroich. Am 23. und 24. April wird erstmals ein großes Turmfest gefeiert. Es ergänzt den "City Frühling". Von Julia Hagenacker

Lange Zeit war offen, wo der geplante Schützenturm eigentlich errichtet werden soll. Seit vergangenem Jahr steht die von Jörg Schröder entworfene, fünf Meter hohe und im Dunkeln von innen beleuchte Stahlskulptur in Rostoptik auf dem Außengelände der Sparkasse. In diesem Jahr soll das neue Schützen-Wahrzeichen nun erstmals angemessen gewürdigt werden - mit einem großen Turmfest als Startschuss in die neue Schützenfestsaison.

Das Fest, sagt Victor Göbbels, der sich mit seinem (Turm-)Team und mit Unterstützung des neu gegründeten Fördervereins des Bürgerschützenvereins (BSV) von Beginn an für den Bau der Skulptur eingesetzt hat, ist für das Wochenende 23. und 24. April geplant und soll den "City Frühling" des Werberings Grevenbroich ergänzen. Die Vorbereitungen laufen bereits.

Wer an der Sparkassenfiliale an der Karl-Oberbach Straße vorbei spaziert, kann den Fortschritt sehen. Wegen des milden Winters habe mit der Gestaltung der Außenanlagen früher begonnen werden können als geplant, sagt Victor Göbbels. Aktuell sei die Eingangsstufe angebracht, die Fläche zum Pflastern vorbereitet und das weitere Gelände zum ersten Mal von alten Wurzeln und Unkraut befreit. Die beim Sturm im Herbst bedrohte Birke wurde gefällt und der Stumpf aus der Erde entfernt.

Speziell für den Turmfest-Samstag ist ab 16 Uhr ein abwechslungsreiches Programm geplant. Ein unvergesslicher Höhepunkt soll ein Gemeinschaftsfoto aller amtierenden Grevenbroicher Königspaare werden, die sich Hand in Hand um den Turm gesellen und damit verdeutlichen: "Wir alle sind Grevenbroich". "So könnte vielleicht schon beim zweiten Turmfest 2017 eine neue Tradition geboren sein", sagt Victor Göbbels.

Dazu wird ein DJ den ganzen Tag über für Unterhaltung sorgen, das Tambourkorps Elsen-Fürth spielt und auch für die Jüngsten wird etwas geboten. So soll es zum Beispiel eine spannende Stadtrallye für Kinder geben. Ein Malwettbewerb sucht die schönste oder originellste Darstellung des neuen Schützenwahrzeichens und als musikalischer Höhepunkt des Abends hat sich die Düsseldorfer Partyband Fozzybear angesagt. Zur Dämmerung wird der Turm dann in geheimnisvolles Licht getaucht.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Fest für Schützenturm soll Tradition werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.