| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Feueralarm im Neuen Rathaus

Grevenbroich. Bei Handwerker-Arbeiten löste Brandmelder aus. Gebäude wurde geräumt.

Gestern Mittag schrillte die Alarmsirene durchs Rathaus. Die Stadtbediensteten strömten aus dem Gebäude heraus, versammelten sich auf dem Marktplatz. Die Feuerwehr rückte an, doch die Einsatzkräfte brauchten zum Glück nicht zu löschen. Die Ursache für den Feueralarm waren nach Auskunft des Dezernenten Claus Ropertz Handwerker-Arbeiten in der zweiten Etage des Neuen Rathauses. "Da war Staub aufgewirbelt worden, deshalb hatte ein Brandmelder ausgelöst." Die Mitarbeiter konnten wieder an ihre Arbeitsplätze zurückkehren. "Aber es war eine gute Übung für den Fall eines Brandes. Wir waren schnell draußen", sagte Ropertz.

Vor drei Jahren hatten Arbeiten mit einem Schleifgerät ebenfalls Brandalarm im Rathaus verursacht, 180 Mitarbeiter verließen die Büros - wenige Minuten bevor Feuerwehrchef Udo Lennartz Alarm für eine nicht angekündigte Brandschutzübung auslösen wollte. Die Verwunderung über den "verfrühten" Alarm war entsprechend groß.

(cso-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Feueralarm im Neuen Rathaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.