| 15.35 Uhr

Grevenbroich
Feuerwehr rettet verletzten Schwan

Grevenbroich: Feuerwehr rettet verletzten Schwan
Schwer verletzt wurde der Schwan zum Arzt transportiert. FOTO: Staniek
Grevenbroich. Die Feuerwehr ist am Freitagnachmittag zu einem Rettungseinsatz gerufen worden. An der Straße "Elsener Mühle" hatte sich ein schwer verletzter Schwan in eine Hauseinfahrt geflüchtet.

Der Vogel wurde von den Einsatzkräften zu einem Tierarzt transportiert. Das Tier war an den Flügeln verletzt – wie es dazu kam, ist nicht bekannt.

Die Feuerwehr ging zunächst von einem Fehlalarm aus. Denn häufig rufen besorgte Bürger wegen des stadtbekannten Schwans "Fridolin" an. Weil ihm gut sichtbar ein Knochenteil vom Flügel absteht, vermuten viele Spaziergänger, dass es sich um eine Verletzung handelt. Als die Feuerwehr auch diesmal abrücken wollte, sah der Fahrer des Einsatzfahrzeugs den verletzten Schwan in der Hauseinfahrt sitzen. 

(wilp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Feuerwehr rettet verletzten Schwan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.