| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Feuerwehr rückt zu mehreren Einsätzen im Stadtgebiet aus

Grevenbroich. Die Grevenbroicher Feuerwehr hat in den vergangenen beiden Tagen alle Hände voll zu tun gehabt. Zunächst rückte die Wehr am Dienstagabend, 7. Dezember, zur Flüchtlingsunterkunft nach Hülchrath aus. Dort hatte um 21.37 Uhr die Brandmeldeanlage Alarm ausgelöst. "Wir sind dann mit einem großen Aufgebot unter Beteiligung mehrerer Löschzüge zum Einsatzort", hieß es gestern auf Anfrage unserer Redaktion aus der Feuerwache an der Lilienthalstraße. "Zum Glück gab es jedoch keinen Brand. Die Brandmeldeanlage hatte wohl wegen eines technischen Defekts Alarm ausgelöst."

Wenige Stunden zuvor musste die Feuerwehr am Hartmannweg einschreiten. In der Nähe der Christuskirche brannten am Dienstagabend Mülltonnen. Das Feuer wurde um 18.53 Uhr gemeldet. "Wir haben den Brand dann abgelöscht", heißt es aus der Leitstelle. Zudem wurde die Polizei hinzugezogen. "Die Ermittlungen laufen noch", erklärt Polizeisprecherin Daniela Dässel. Brandstiftung sei allerdings nicht auszuschließen. Um 16.16 Uhr waren Einsatzkräfte der Grevenbroicher Feuerwehr zudem auf die Autobahn 46 ausgerückt. Etwa 1000 Meter vor der Ausfahrt Neuss-Holzheim stand ein Wagen mit stark qualmendem Motor.

Auch gestern war die Feuerwehr im Einsatz. In den frühen Morgenstunden leisteten die Einsatzkräfte dem Rettungsdienst Hilfe und öffneten eine Wohnungstür. In der Wohnung hatte es laut Feuerwehr einen medizinischen Notfall gegeben. Um 9.37 Uhr musste die Feuerwehr dann zum Kreiskrankenhaus ausrücken. Dort hatte eine Brandmeldeanlage im zweiten Obergeschoss Alarm ausgelöst. "Ursache war wohl Wasserdampf, der im Zuge von handwerklichen Arbeiten aufgetreten war", erklärt die Wehr.

Mittags rückten die Einsatzkräfte der Grevenbroicher Wehr dann zu einem Kellerbrand in Rommerskirchen aus und unterstützten die Kollegen aus der Nachbarkommune vor Ort. Dabei war auch die Drehleiter im Einsatz. Ebenfalls in den Mittagsstunden gab es zudem einen Einsatz auf der Erftstraße. Dort musste eine Ölspur beseitigt werden, die um 12.30 Uhr auf der Feuerwache an der Lilienthalstraße gemeldet worden war.

(abu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Feuerwehr rückt zu mehreren Einsätzen im Stadtgebiet aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.