| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Freiwillige Feuerwehr lässt wieder die Hütte brennen

Grevenbroich. Dass die Einheit Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr Grevenbroich mehr kann als Feuer löschen und Katzen aus Bäumen retten, hat sie in den vergangenen Jahren bereits mehrfach bewiesen. Die ehrenamtlichen Brandschützer haben in ihrer Freizeit in der Alten Feuerwache eine Partyreihe unter dem Motto "Die Hütte brennt" organisiert. Seit mehr als zehn Jahren bereichert der Löschzug damit das Nachtleben in der Innenstadt. Die nächste Veranstaltung steht unmittelbar ins Haus: Am Samstag, 4. November, wird an der Schlossstraße wieder gefeiert.

Dass die Feuerwehrleute etwas vom Feiern verstehen, haben sie in der Vergangenheit mehrfach unter Beweis gestellt. "Vor Jahrzehnten hat es mit unserer Oldie-Night in Elsen begonnen", erinnert Wolfgang Hüttche vom Organisationsteam. Damals hatte der Löschzug bekannte Stars der 60er und 70er Jahre für Live-Auftritte gewinnen können. Aus der Oldie-Night ist eine Party geworden, die am Samstag um 20 Uhr beginnt und sechs Stunden lang beste Stimmung verspricht. Wie in den vergangenen Jahren wird es wieder eine Cocktailbar geben, die das Team um Jörg Windschers gestalten wird. An den Preisen wird nicht gerüttelt: Bier und Softdrinks kosten lediglich einen Euro.

"Die Party ist keine kommerzielle Veranstaltung - das ist uns wichtig", sagt Einheitsführer Stefan Mostert. Der Löschzug wolle sich bei dieser Gelegenheit auch einmal von einer anderen Seite präsentieren. "So können uns die Bürger unserer Stadt in einer angenehmen Atmosphäre kennenlernen", so Mostert.

Karten für acht Euro gibt es im Vorverkauf bei Lederwaren Schnorrenberg, im Rathaus-Kiosk Wevelinghoven sowie in den Lottoläden bei Edeka am Hammerwerk und Real in Noithausen.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Freiwillige Feuerwehr lässt wieder die Hütte brennen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.