| 09.52 Uhr

Grevenbroich
Freizeit-Strand soll zeitnah kommen

Grevenbroich. Der von den Christdemokraten vorgeschlagene Sandstrand soll aus Sicht der Verwaltung möglichst zeitnah realisiert werden. Ob dies aber auf dem Areal an der Apfelwiese geschehen wird, ist noch ungewiss. Von Carsten Sommerfeld

Bei der Fläche handelt es sich um ein Landschaftsschutzgebiet. "Wir müssen prüfen, ob Belange des Landschaftsschutzes einer Realisierung entgegenstehen", erklärte Dezernent Claus Ropertz.

In der Ratssitzung Anfang Juli hatte die CDU-Fraktion den Antrag gestellt, auf der Fläche des ehemaligen Aussichtsturms an der Apfelwiese im früheren Landesgartenschaugebiet Sand aufzuschütten, um mit diesem "Erftstrand" eine Freizeitfläche für die ganze Familie zu schaffen. Damit werde "der Erholungs- und Freizeitwert für Familien, Kinder und Jugendliche in Grevenbroich deutlich erhöht", hatte die CDU argumentiert - und kündigte an, selbst für zwei Lkw-Ladungen Sand zu sorgen.

Vor dem Antrag hatte die Fraktion bereits beim Erftverband in Bergheim angefragt, dort gebe es keine Bedenken. Klagen hatte es allerdings in früheren Jahren im Sommer von Nachbarn der Apfelwiese gegeben - über Lärm. Doch Wolfgang Kaiser hofft, "dass es angesichts der wenigen Wochen im Sommer mit schönem Wetter nicht zu Beschwerden wegen Lärmbelästigung kommen wird", so Kaiser.

Nun muss die weitere Prüfung abgewartet werden. "Der Antrag ist zu begrüßen. Wenn der Strand dort nicht realisiert werden kann, dann vielleicht an einer anderen Stelle", sagt Claus Ropertz. Dabei denkt er an das Areal an der Spielspinne am Flutgraben, der Evita-Beach nebenan hatte bereits einen vorzeitigen Saison-Schluss angekündigt.

Der Rat hatte den CDU-Antrag in den Umweltausschuss verwiesen, doch der tagt regulär erst im November - also im Herbst, und damit viel zu spät für einen Sommerstrand. "Wir wollen aber den Strand, wenn es möglich ist, im August realisieren. Für nötige Entscheidungen werden wir eine Lösung finden", erklärt Claus Ropertz.

Wolfgang Kaiser schlägt eine andere Variante vor. "Wenn ein Sandstrand an der Apfelwiese nicht möglich ist, dann lässt sich dort vielleicht eine Liegewiese zum Spielen und Chillen schaffen", sagt der CDU-Fraktionsvorsitzende.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Freizeit-Strand soll zeitnah kommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.