| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Freizeitpark "Bobbolandia" kündigt Saisonende an

Grevenbroich. Der Freizeitpark "Bobbolandia" wird spätestens Ende Oktober seine Saison beenden. Täglich geöffnet bleibt er zunächst jedoch nur bis zum Ende der Herbstferien. Danach werden die Betreiber von Tag zu Tag mit Blick auf die Wetterlage entscheiden, ob der Open-Air-Spielplatz auf dem ehemaligen Wellenfreibadgelände in Neurath seine Pforten öffnet. "Das werden wir dann tagesaktuell über unsere Facebook-Seite mitteilen", erklärt Thomas Glisin. Er gehört mit seiner Ehefrau Klaudija sowie Kai Fischer zum Investoren-Trio für den Freizeitpark.

Der Outdoor-Spielplatz "Bobbolandia" wurde Ende Juni eröffnet. Das Investoren-Trio Thomas und Klaudija Glisin sowie Kai Fischer steckte rund 1,2 Millionen Euro in die Gestaltung des Freizeitparks. Rund 20 Attraktionen für Kinder sowie Grillplätze und Orte zum Verweilen locken dorthin. Zu den Hauptattraktionen zählen eine Ritterburg, ein Piratenschiff sowie Wasserspielplätze, eine Tretkartbahn, Wabbelberge und ein Spieldrache. Vorerst wurden rund 40.000 der 60.000 Quadratmeter großen Fläche als Park im Abenteuer- und Piraten-Look gestaltet.

Die Betreiber sind mit den Besucherzahlen zufrieden. An manch heißem Sommerferientag kamen rund 1700 Gäste. Ein endgültiges Saison-Fazit soll jedoch erst Ende Oktober gezogen werden. In der Winterpause soll auch über eventuelle Neuerungen und Verbesserungen für das kommende Jahr nachgedacht werden. Unter anderem soll dann die Parkplatzsituation verbessert werden. Eine erste Maßnahme wurde bereits umgesetzt. So wurde der ursprünglich 300 Stellflächen bietende Parkplatz um 100 Flächen erweitert.

(abu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Freizeitpark "Bobbolandia" kündigt Saisonende an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.