| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Fünf Verletzte bei zwei Unfällen

Grevenbroich: Fünf Verletzte bei zwei Unfällen
Bei einem Unfall am "Park and Ride"-Platz an der Industriestraße wurden ein 77-Jähriger und ein 35-Jähriger verletzt. FOTO: Staniek
Grevenbroich. Auf der Industriestraße sowie auf der Autobahn 540 kam es zu Kollisionen.

Fünf Autofahrer haben bei zwei Unfällen am Montagmorgen teils schwere Verletzungen erlitten. Zunächst war es gegen 8.10 Uhr am "Park and Ride"-Platz an der Industriestraße in Kapellen zu einem Zusammenstoß gekommen. Ein 77-jähriger Grevenbroicher wollte mit seinem Auto den Parkplatz in Richtung "Am Schellberg" verlassen, als er mit dem Fahrzeug eines 35-jährigen Kaarsters kollidierte. Der Wagen des Grevenbroichers wurde gegen einen Zaun geschleudert. Beide Fahrer kamen zur Beobachtung ins Krankenhaus.

Wenige Zeit später, um 8.30 Uhr ereignete sich auf der A 540 in Höhe der Anschlussstelle Jüchen ein weiterer Unfall. Ein 54-jähriger Bedburger wechselte von der Beschleunigungsspur auf den linken Fahrstreifen und kollidierte dabei mit zwei weiteren Autos. Eine 26-Jährige Oberhausenerin kam wie der Verursacher mit leichten Verletzungen davon. Die dritte Fahrerin, eine 46-Jährige aus Jüchen, wurde schwer verletzt und muss zur Beobachtung im Krankenhaus bleiben.

In den vergangenen Wochen ereigneten sich auf den Autobahnen zwischen Jüchen und Grevenbroich mehrere, teils schwere Unfälle. Ob diese mit der Baustelle an der Anschlusssstelle Grevenbroich zusammenhängen, wollte die Polizei auf Anfrage nicht bestätigen.

(p-m)