| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Gartenfreunde bauen Schutzhütten

Grevenbroich. Frimmersdorfer Gartenbauverein errichtet Holzunterstände für Wanderer.

Ein kleines Meisterwerk haben vier Mitglieder an der Gustorfer Straße abgeliefert: In vielen Stunden Arbeit errichteten sie an der Gustorfer Straße eine hübsche Wanderschutzhütte aus Holz - es ist bereits die dritte Hütte, für die der Verein gesorgt hat. Auch sonst kümmert er sich an vielen Stellen um die Verschönerung von Frimmersdorf.

Bislang fehlte an der Gustorfer Straße ein wetterfester Unterstand. "Hier kommen viele Radfahrer auf dem Weg zwischen Kaster und Grevenbroich vorbei. Aber auch zahlreiche Frimmersdorfer gehen hier spazieren", erklärt Heinz-Walter Jansen (50), erster Geschäftsführer des Obst- und Gartenbauvereins mit 280 Mitgliedern. Heinz-Walter Jansen, Michael Wirtz (66), Karl-Heinz Schnorrenberg (66) und Rolf Brüggen (55) - packten gemeinsam an. Material für rund 1000 Euro wurde beschafft, die einzelnen Teile vorgefertigt "und dann zur Probe zunächst im Garten aufgebaut", erzählt Jansen. Danach erfolgte die endgültige Montage an der Wegbiegung zwischen Dorf und Kraftwerk. Fürs Dach mit Zinkplatten sorgte ein Dachdecker. Zur Finanzierung der Hütte trugen Spenden des Kreisverbandes der Gartenbauer und der Stiftung der Sparkasse Neuss bei, doch die Gartenfreunde griffen auch in die eigene Kasse.

Klar, dass die Mitglieder das neue Schmuckstück nicht seinem Schicksal überlassen, sondern regelmäßig nach dem rechten sehen. Ärgerlich findet es Vize-Geschäftsführer Hubert Nellen (82), dass schon kurz nach Fertigstellung eine Kritzelei die Bank verunziert. Dabei bittet der Verein auf einem Plakat, die fürs Allgemeinwohl gedachte Hütte in ordentlichem Zustand zu halten.

Nicht nur beim Hüttenbau ist der Obst- und Gartenbauverein aktiv. Die Mitglieder pflegen rund 30 Bänke in Frimmersdorf und Umgebung, außerdem unter anderem das Hansend-Kreuz und das Hermannskreuz sowie einen Bildstock an der Kaster Straße. Die Frimmersdorfer Gartenbaufreunde haben darüber hinaus auch die Grünanlage am Ehrenmal im Ort neu gestaltet.

Ein weiteres Projekt: Die Adventsbeleuchtung soll jetzt von neun um weitere acht Sterne erweitert werden, gefertigt werden sie von Horst Lüngen. "Insgesamt planen wir die Anschaffung von 32 Sternen", sagt Heinz-Walter Jansen. Damit soll in Zukunft vor allem der komplette Hauptstraßenzug im adventlichen Glanz erstrahlen. Spenden für das auf mehrere Jahre angelegte Projekt sind natürlich willkommen.

(cso-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Gartenfreunde bauen Schutzhütten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.