| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Gesamtschule: Neuer Name und buntes Logo schaffen Identifikation

Grevenbroich. Weiß auf Rot prangt der Namenszug draußen an der Fassade. Gestern Nachmittag nun erfolgte die offizielle Namensgebung der Wilhelm-von-Humboldt-Gesamtschule. Der Festakt mit Redebeiträgen, Musikstücken und Enthüllungen findet heute seine lockere Fortsetzung beim Schulfest, zu dem zwischen 11 und 15.30 Uhr mehr als 1000 Gäste auf dem Schulgelände an der Hans-Sachs-Straße erwartet werden.

So viele waren es nicht, die Schulleiter Peter Jigalin gestern im feierlichen Rahmen in der Aula begrüßte. Doch zunächst ergriffen jene das Wort, für die Schule derzeit so etwas wie der Lebensmittelpunkt ist: die Schüler. Sie hatten sich eingehend mit Leben und Denken des neuen Namenspatrons ihrer Schule auseinandergesetzt und kommentierten Zitate von Wilhelm von Humboldt, dessen Lerneifer sie beeindruckte. "Wenn Schule wie eine seelenlose Werkstatt wirkt, wo bleibt da der Mensch?", fragte Schuldezernent Mattias Otto, der als Vertreter der Bezirksregierung Düsseldorf gekommen war. Er sprach sich für Schule als "sozialer Ort" aus, an dem Menschenbildung im Sinne der umfassenden Humboldt'schen Bildung erfolgen müsse.

Für Bürgermeister Klaus Krützen war es an seinem dritten Tag im Amt eine vorübergehende Rückkehr an einen früheren Wirkungsort. Er war ab 2006 Konrektor der Hans-Sachs-Schule an diesem Standort und gehörte später zum Vorbereitungsteam, das diese zweite Grevenbroicher Gesamtschule vor drei Jahren auf den Weg brachte. "Wir erleben gerade einen tiefgreifenden Wandel in der Schullandschaft", sagte Krützen, "und das auf Wunsch der Schüler und der Eltern." Die Ansichten des Humanisten und Bildungsreformers Wilhelm von Humboldt (1767-1835) nannte er "aktueller denn je".

Dass die Reaktionen auf die Namenswahl nicht ausschließlich begeistert waren, berichtete Peter Jigalin. Mancher habe Überraschung gezeigt angesichts des Anspruchs, der sich darin ausdrücke. Auch sei ihm geraten worden, noch mit der Namensgebung zu warten. "Für uns war diese Unverwechselbarkeit aber wichtig, und der Name schafft Identifikation", betonte Jigalin,

Zur Identifikation trägt sicher auch das neue Logo bei, das der Schulleiter bei dieser Gelegenheit präsentierte: Es symbolisiert die beiden Schulstandorte und eine aufwärtsführende Schulkarriere - "und wer will, kann darin sogar ein ,H' für ,Humboldt' erkennen."

(susa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Gesamtschule: Neuer Name und buntes Logo schaffen Identifikation


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.