| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Gewerbegebiet ist fast voll belegt

Grevenbroich. Firma Stamos ist mit 18 Mitarbeitern von Holzheim nach Kapellen gezogen. Von Carsten Sommerfeld

Das neue Gewerbegebiet im Neubaugebiet Kapellen ist fast vollständig vermarktet, jetzt hat die "Stamos GmbH Wärme Wasser Umwelt" an der Heinrich-Hertz-Straße ihren Neubau mit rund 750 Quadratmetern Nutzfläche bezogen. "Bislang sind zehn Grundstücke verkauft, auf die beiden letzten Flächen besteht eine Kaufoption", erklärt Wirtschaftsförderer Ulrich Held. Ein Malerbetrieb und ein Dienstleister für Messtechnik würden sich dafür interessieren. Bisher sind durch das Gewerbegebiet, so Held, 200 Arbeitsplätze in der Stadt gesichert oder geschaffen worden.

Die Stamos GmbH ist mit 18 Mitarbeitern aus Neuss-Holzheim umgesiedelt. "Wir möchten weiter expandieren. Dafür reichte der Platz in Holzheim nicht aus, in Neuss hatten wir kein adäquates Grundstück finden können", erklärt Alexander Stamos. Der heute 41-Jährige hatte den Betrieb 1997 mit seinem Vater gegründet und führt ihn heute allein. Ein Vorteil des neuen Standorts sei die Lage. "Wir haben eine super Anbindung mit der nahen Autobahnauffahrt, außerdem kommen bei uns viele potenzielle Kunden vorbei." Im Neubau ist unter anderem ein 60 Quadratmeter großer "Show-Room" entstanden. Die Besucher können dort die Funktionsweise etwa von Erdwärme- und Luftwärmepumpe, Brennstoffzelle und Enthärtungsanlage kennen lernen.

Auch nach dem Verkauf der letzten Grundstücke im bisherigen Areal sollen sich in Kapellen Firmen ansiedeln. Die Stadt entwickelt ein 12,5 Hektar großes Gewerbegebiet zwischen "Auf den hundert Morgen" und A 46 - und hofft, dass Ende 2016 Baurecht besteht. "Wir benötigen dringend weitere Grundstücke für kleine und mittlere Unternehmen", begründet Ulrich Held die Notwendigkeit für das neue Gebiet.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Gewerbegebiet ist fast voll belegt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.