| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Glasfaser plant zweite Ausbauphase

Grevenbroich. Nachfragebündelung in weiteren Orten hat begonnen. Stichtag: 7. Dezember Von Andreas Buchbauer

Das Unternehmen "Deutsche Glasfaser" hat seine zweite Nachfragebündelung gestartet. In Grevenbroich gehören Wevelinghoven, Allrath, Barrenstein und Langwaden zum geplanten nächsten Ausbaugebiet. Die zweite Nachfragebündelung läuft bis 7. Dezember. Wirtschaftsförderin Carina Lucas sieht dies als positives Signal - auch für die noch bis zum 28. September laufende erste Nachfragebündelung.. "Es ist ein wichtiges Zeichen für die Bürger, dass das Unternehmen auf den Standort Grevenbroich setzt", sagt sie.

Die "Deutsche Glasfaser" plant in Grevenbroich, Jüchen und Korschenbroich den Bau eines offenen Glasfasernetzes für schnelles Internet. Es soll in der Basis-Version Geschwindigkeiten von mindestens 100 Megabit (Mbit/s) pro Sekunde beim Up- und Download ermöglichen; grundsätzlich soll das Netz für Geschwindigkeiten von 1 Gigabit pro Sekunde vorbereitet werden. Allerdings gibt es eine Bedingung: 40 Prozent der Haushalte in den verschiedenen Ausbaugebieten, die in den Kommunen geplant sind, müssen das Glasfasernetz nutzen. Marco Westenberg, NRW-Verantwortlicher der "Deutsche Glasfaser", hatte dies mit Verweis auf die hohen Kosten für den Breitbandausbau erklärt. Ohne die 40-Prozent-Quote sei der Ausbau wirtschaftlich nicht darstellbar. Für die Orte in der ersten Nachfragebündelung hat das Unternehmen kalkulierte Kosten von bis zu 63 Millionen Euro angegeben.

In der ersten Nachfragebündelung gibt es in Grevenbroich drei Versorgungsbezirke. Dabei handelt es sich um Hemmerden sowie den Verbund Kapellen, Neubrück, Mühlrath und Münchrath und den Verbund Neukirchen und Hülchrath. Allerdings wurde noch in keinem dieser Versorgungsbezirke die 40-Prozent-Quote erfüllt. Daher laufen bei der "Deutsche Glasfaser" momentan Planungen für einen neuen Zuschnitt der Gebiete. Nicole Holländer aus der Marketing-Abteilung des Unternehmens betont zudem, dass der Ausbau der ab sofort in der zweiten Nachfragebündelung erfassten Gebiete in Grevenbroich auch unabhängig von der ersten erfolgen könne.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Glasfaser plant zweite Ausbauphase


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.