| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Gottesdienst für Liebende in der Südstadt

Grevenbroich. Das Seelsorgeteam der Pfarreiengemeinschaft Vollrather Höhe lädt für Sonntag in die Joseph-Kirche.

Die Pfarreiengemeinschaft Vollrather Höhe lädt für Sonntag, 14. Februar, zu einem besonderen Gottesdienst ein. Am Valentinstag sind vor allem die Liebenden in die St.-Joseph-Kirche eingeladen. Gemeindereferent Daniel Gentner und sein Team haben eine musikalische Messe vorbereitet, die unter einem Leitmotiv aus dem Matthäus-Evangelium steht: "Wo dein Schatz ist, wird auch dein Herz sein." Beginn ist um 17 Uhr.

"Abseits von Blumen und anderen Geschenken wollen wir diesen Tag einmal anders begehen und an die christlichen Wurzeln dieses Tages erinnern", sagt Gentner. Im Mittelpunkt des Wortgottesdienstes wird der Heilige Valentin von Rom stehen, der - so schreibt es die Legende - ein Verbot von Kaiser Claudius II. missachtete, Liebespaare nach christlichem Ritus traute und sie mit Blumen aus seinem Garten beschenkte. Für seine Taten soll er am 14. Februar des Jahres 269 hingerichtet worden sein.

Daniel Gentner hat insbesondere die Ehepaare zum Gottesdienst eingeladen, die seit dem Jahr 2014 in der Pfarreiengemeinschaft Vollrather Höhe getraut worden sind. Pastor Jos Houben wird sie ebenso segnen wie alle Verliebten und Verlobten, die am Sonntag in die Südstadt-Kirche kommen.

Der Chor "VielHarmonie" unter der Leitung von Peter Faller-Lubczyk hat sich bestens auf den Gottesdienst vorbereitet und moderne geistliche Songs einstudiert, die zum Valentinstag passen. Unter anderem wird auch "Wo dein Schatz ist, wird auch dein Herz sein" aufgeführt - das offizielle Mottolied des 33. Evangelischen Kirchentages in Dresden (2011), das der Kabarettist Bodo Wartke interpretierte.

Nach dem "Gottesdienst für Liebende" lädt das Seelsorgeteam in die Vorhalle der Südstadt-Kirche ein. Dort wird ein Imbiss angeboten, der ebenfalls unter dem Thema des Tages steht. "Es wird kleine Spezialitäten geben, die auch optisch zum Valentinstag passen", sagt Daniel Gentner: "Mehr wird nicht verraten, es soll eine kleine Überraschung werden."

Einen Gottesdienst zum Valentinstag hatte es zuletzt 2014 in der Südstadt gegeben. Im vergangenen Jahr fiel die Messe aus, weil der 14. Februar auf den Karnevalssonntag fiel. Bislang kamen im Schnitt rund 20 Paare, um diese besondere Feier zu genießen.

(wilp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Gottesdienst für Liebende in der Südstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.