| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Grevenbroich bei ÖPNV-Versuch nicht dabei

Grevenbroich. Die Initiative "Schlaubus", die sich für die Einführung eines fahrscheinfreien Busses in der Schlossstadt einsetzt, ist enttäuscht: Grevenbroich wird an dem Modellversuch der "Enquete-Kommission ÖPNV" des Landtags nicht teilnehmen.

Für die von der Piraten-Fraktion initiierte Machbarkeitsstudie wurden die Städte Bad Salzuflen und Wuppertal sowie der Kreis Recklinghausen ausgewählt. Claus Schäfer von der Initiative "Schlaubus" hatte Grevenbroich für dieses Projekt angemeldet - und sich gute Chancen ausgerechnet.

"Grundlage dafür wäre ein breiter Konens in der Grevenbroicher Politik-Landschaft gewesen. Erfreulicherweise erhielt die Bewerbung der Initiative den Zuspruch vieler im Rat vertretenen Fraktionen", sagt der Südstadt. Von den Piraten, die in der "Enquete-Komission ÖPNV" federführend sind, habe es in Grevenbroich jedoch keine Unterstützung gegeben. Die Initiative will jetzt weiter nach Wegen suchen, um die Idee des Gratis-Busses doch noch umzusetzen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Grevenbroich bei ÖPNV-Versuch nicht dabei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.