| 09.35 Uhr

UETD-Geschäftsstelle in Grevenbroich
Bekennerschreiben zum Angriff auf türkische Organisation

Angriff aufs  Büro der UETD in Grevenbroich
Angriff aufs Büro der UETD in Grevenbroich FOTO: Dieter Staniek
Grevenbroich. Zu dem brutalen Überfall auf die UETD-Geschäftsstelle im Grevenbroicher Bahnhofsviertel hat sich eine gewisse "Apoistische Jugendinitiative NRW" bekannt. "Dieser Angriff war ein Racheakt für die Hinrichtung von zwei Guerilla-Kämpferinnen der YJA Star", heißt es in einem Bekennerschreiben.

Das Schreiben wurde im Internet unter "linksunten.indymedia.org" veröffentlicht. "YJA Star" ist die Bezeichnung der weiblichen Kampfverbände innerhalb der "Arbeiterpartei Kurdistans" (PKK). Verfasst wurde das Schreiben von einem sogenannten "Racheteam Sehîd Alîsêr Firat".

Am Freitagabend wollten etwa 20 Unbekannte die Geschäftsstelle der UETD (Union Europäisch-Türkischer Demokraten) an der Dechant-Schütz-Straße, in der eine Diskussionsveranstaltung stattfinden sollte, stürmen. Fensterscheiben wurden mit Baseballschlägern und Eisenstangen zertrümmert, die Fassade beschädigt. Nach Erkenntnissen der Polizei wurde niemand verletzt.

In dem bereits am Montag veröffentlichten Bekennerschreiben kündigt die "Apoistische Jugendinitiative NRW" - sie gilt als Nachwuchsorganisation der PKK - weitere Angriffe auf türkische Institutionen an. Auch "deutsche Unterstützer des türkischen Staates" werden darin vor Angriffen gewarnt.

Nach dem Überfall auf die UETD-Geschäftsstelle haben Polizei und Staatsschutz die Ermittlungen aufgenommen. "Der Text des im Internet veröffentlichten Schreibens ist uns bekannt", sagte gestern ein Sprecher der Düsseldorfer Polizei auf Anfrage unserer Redaktion: "Das ist ein Hinweis - und wir gehen dem nach." Darüber hinaus würden aber auch noch weitere Spuren ausgewertet. Die Ermittler hoffen darüber hinaus weiterhin auf Tipps aus Bevölkerung. Wer Hinweise dazu geben kann, wo sich die Gruppe getroffen hat oder wohin sie nach der Tat geflüchtet ist, wird gebeten, sich unter 0211 8700 zu melden.

Bereits im März war es zu einem Anschlag auf die UETD-Geschäftsstelle gekommen. Unbekannte hatten einen Molotowcocktail gegen die Scheibe geworfen.

(wilp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Bekennerschreiben zum Angriff auf UETD-Geschäftsstelle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.