| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Grevenbroich feiert sein Schützenkönigspaar

So schön ist das Schützenfest in Grevenbroich 2015
So schön ist das Schützenfest in Grevenbroich 2015 FOTO: Berns, Lothar
Grevenbroich. Rund 1400 Schützen paradierten am Sonntag zu Ehren des Schützenkönigspaares Victor und Henriette Göbbels in der Schlossstadt. Von Andreas Buchbauer

Als der große Festumzug samt Parade näher rückt, ist Victor Göbbels die Vorfreude deutlich anzusehen. Der Schützenkönig lächelt zufrieden, mit Ehefrau Henriette als Königin an seiner Seite genießt er die Festtage sichtlich. "Wir saugen jeden Moment des Schützenfestes auf. Es ist einfach grandios", sagt Göbbels. Natürlich zählt der Festumzug am Sonntagnachmittag zu den großen Höhepunkten.

Rund 1400 Schützen sorgen unterstützt von neun Tambourkorps und Musikkapellen für ein festliches Bild in den Straßen der Schlossstadt - und paradieren zu Ehren des Schützenkönigspaares. Aber Victor Göbbels verliert auch die kleinen Details und Aufmerksamkeiten nicht aus dem Blick, und das kommt bei den Schützen gut an.

Bei der Ehrung von Jugendschützenkönig Simon Esser und Edelknabenkönig Yannik Langen zum Beispiel sorgt er gestern Vormittag dafür, dass die Schützen im Festzelt lautstark "Happy Birthday" anstimmen. Der Grund: Paul Stock, Edelknabenkönig im vergangenen Jahr, feiert Geburtstag. Göbbels, von 1977 bis 1980 einst selbst Edelknabe, ist der Nachwuchs im Bürgerschützenverein (BSV) Grevenbroich wichtig. Auch deshalb betont er, dass die Termine mit den Edelknaben zu den Höhepunkten in seinem Königsjahr gehörten. Simon Esser und Yannik Langen geben das Lob in ihren kurzen Ansprachen im Festzelt zurück. Der Edelknabenkönig erhält sogar tosenden Sonder-Applaus, als er seine Rede mit einem freudigen "Hoch lebe mein Regiment" beschließt.

Reichlich Lob äußern Simon Esser und Yannik Langen zudem für die Edelknaben-Betreuer Ulrich Herlitz und Axel Holzhausen. "Sie haben uns die Begeisterung für das Schützen-Brauchtum vermittelt", betont Simon Esser. Der Jugendschützenkönig blickt gerne auf seine Zeit beim BSV-Nachwuchs zurück - auch dank Ulrich Herlitz und Axel Holzhausen habe er sich mit der Gründung eines Schützenzuges ein neues Ziel gesetzt.

Für Ulrich Herlitz gibt es kurz darauf eine besondere Ehre: Oberst Joachim Schwedhelm überreicht ihm für seine Verdienste um die BSV-Jugendarbeit den Oberstorden. Herlitz zaubert daraufhin eine Überraschung hervor. Für jeden Edelknaben hat er eine Kopie des Oberstordens anfertigen lassen - aus Marzipan. Mit dieser Geste rückt Herlitz die, um die es geht, in den Mittelpunkt. Eine gelungene Jugendarbeit sei schließlich stets der Erfolg eines ganzen Teams.

BSV-Präsident Peter Cremerius und seine Vorstandskollegen sind hochzufrieden mit dem Schützenfest - und haben möglicherweise eine neue Tradition begründet. Das Einböllern des Festes wurde aus Rücksicht auf die Flüchtlinge in den nahegelegenen Notunterkünften vor die Villa Erckens im Stadtpark verlegt. "Das ist richtig gut angekommen. Es könnte durchaus ein Modell für die Zukunft werden", meint Cremerius.

Schützenkönig Victor Göbbels freut sich nun auf die verbleibenden beiden Festtage. "Jeder feiert sein Schützenfest als das schönste überhaupt", sagt er. "Und damit hat auch jeder Recht."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Grevenbroich feiert sein Schützenkönigspaar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.