| 17.09 Uhr

Keine Verletzten
Kellerbrand in Mehrfamilienhaus

Grevenbroich: Kellerbrand in Mehrfamilienhaus
Nur mit Atemschutz konnten die Feuerwehrleute gestern das Haus an der Bahnstraße betreten. FOTO: Dieter Staniek.
Grevenbroich. Brennender Unrat im Kellerschacht eines Mehrfamilienhauses an der Bahnstraße in Grevenbroich hat am Dienstagmittag für einen größeren Einsatz der Feuerwehr gesorgt.

Im Untergeschoss des Gebäudes, in dem sich durch das Feuer giftiger Rauch ausgebreitet hatte, befindet sich ein Döner-Imbiss. Verletzt wurde niemand. Als die Rettungskräfte eintrafen, waren alle Wohnungen und das Ladenlokal bereits geräumt. "Alle Personen haben das Haus eigenständig verlassen", sagte der Einsatzleiter der Feuerwehr.

Am Einsatz beteiligt waren unter anderem hauptamtliche Kräfte der Feuerwachen "Stadtmitte" und "Wevelinghoven". Zunächst sei man von einer Verpuffung in der Heizungsanlage ausgegangen, sagte der Einsatzleiter. Vor Ort habe sich dann herausgestellt, dass Gegenstände im Kellerschacht brannten. Die Feuerwehr ging mit Atemschutz in das Haus, mit sogenannten Überdruckbelüftern wurden die Räume vom Rauch befreit.

Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, lässt sich derzeit noch nicht beziffern.

(juha)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Kellerbrand in Mehrfamilienhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.