| 13.41 Uhr

Weil der in seinen Vorgarten stolperte
Grevenbroicher attackiert Betrunkenen mit Taschenmesser

Grevenbroich-Kapellen. Dass ein augenscheinlich betrunkener Mann immer wieder in seinen Vorgarten stolperte, hat einen Kapellener derart in Rage versetzt, dass er den Störenfried mit einem Messer attackierte und schwer verletzte.

Laut Polizei hatte der Anwohner der Gartenstraße in Kapellen den betrunkenen Mann am frühen Sonntagmorgen gegen 1 Uhr zunächst angesprochen und ihn gebeten, sein Grundstück nicht zu betreten. Als der 51-Jährige aber immer weiter in den Vorgarten lief, eskalierte die Situation.

Der zunächst verbale Streit ging in eine körperliche Auseinandersetzung über. In deren Verlauf zückte der Gartenbesitzer ein Taschenmesser und stach dem 51-Jährigen damit mehrfach in den Bauch. Anschließend rief er selbst den Notarzt.

Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. Er musste mehrfach operiert werden. 

Zeugen der Auseinandersetzung werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Grevenbroich unter der Rufnummer 02131 3000 zu melden.

(lsa)