| 12.18 Uhr

Absicht oder Laune der Natur?
Rätsel um "Stinkefinger"-Baum in Grevenbroich

Grevenbroich: Rätsel um Stinkefinger-Baum
Eine Hand mit ausgestrecktem Mittelfinger? Ein Baum an der Karl-Oberbach-Straße lässt Besucher der City schmunzeln. FOTO: Staniek
Grevenbroich. Das sieht doch aus wie...? Oder doch nicht? Ein Baum an der Karl-Oberbach-Straße in Grevenbroich lässt so manchen Besucher der Innenstadt schmunzeln. Denn je nach Perspektive präsentiert sich das Gewächs als etwas, was landläufig als "Stinkefinger" bekannt ist.

Also als Geste, mit der, laut Duden, Verachtung ausgedrückt wird. Augenscheinlich können Äste und Blätter des Baums, der gleich gegenüber dem Hinterausgang der Coens-Galerie steht, als eine mehr oder weniger geschlossene Hand mit ausgestrecktem Mittelfinger gedeutet werden. War hier ein kreativer Baumpfleger am Werk, der sich einen Spaß erlauben wollte, oder ist das Straßenbäumchen nur eine besonders originelle Laune der Natur?

Stadtsprecherin Ines Hammelstein konnte zunächst auf diese Frage keine Antwort liefern – die Mitarbeiter des städtischen Grünflächenamtes recherchieren noch. "Das könnte aber auch ein erhobener Zeigefinger sein", versucht die Rathaussprecherin einen anderen, sicherlich sympathischeren Deutungsversuch.

 

(wilp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Rätsel um Stinkefinger-Baum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.