| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Grevenbroicher Architekten zeigen besondere Bau-Projekte

Besondere Bauten im Rhein-Kreis
Besondere Bauten im Rhein-Kreis FOTO: Architektenkammer NRW
Grevenbroich. Nach dem Abriss von zwei Altbauten entstand in bester Citylage auf relativ kleiner Fläche ein attraktives Gebäude. Das modern gestaltete Objekt nahe der Erft an der Karl-Oberbach-Straße setzt nicht nur ein städtebauliches Ausrufezeichen, sondern wertet darüber hinaus auch das Umfeld auf.

Nicht zuletzt auch, weil im Erdgeschoss eine Fashion-Bar eröffnet wurde, die sich schnell zu einem beliebten Treffpunkt in der Innenstadt entwickelt hat.

Das Wohnhaus im Zentrum der Stadt gehört zu insgesamt drei Grevenbroicher Gebäuden, die an diesem Wochenende im Rahmen des bundesweiten Tages der Architektur besichtigt werden können. Das Architekturbüro Onkelbach bietet Interessierten heute von 12 bis 14 Uhr Führungen durch das Haus an.

Ein weiteres Objekt kann in Kapellen besucht werden: Das Büro Schmale-Architekten entwickelte am Kerbelweg eine seniorengerechte Wohnanlage. Der dreigeschossige Baukörper hat es in sich: Eingestellte Patio-Höfe durchfluten das Innere mit Tageslicht und fungieren als "Grüne Zimmer". Ein innenliegender verglaster Gang ermöglicht interessante Ein- und Ausblicke. Wer sich das Haus der Evangelischen Kirchengemeinde Wevelinghoven anschauen möchte: Heute von 14 bis 18 Uhr werden Besichtigungen angeboten. Treffpunkt ist auf dem Parkplatz des Gebäudes.

Auch ein Gotteshaus wird im Rahmen des Tages der Architektur präsentiert, nämlich die denkmalgeschützte Kirche St. Maria Geburt in Noithausen. Dort wurden sowohl Innenraum als auch Elektrik auf Vordermann gebracht. Der Sakralraum wurde aufgewertet und in Zusammenarbeit mit dem Seelsorgeteam an die heutige Nutzung angepasst. Besichtigungen sind morgen von 11 bis 14 Uhr möglich. Architektin Angelika Teske-Naumann bietet ab 11 und ab 12.30 Uhr Führungen durch die Kirche an.

Im Rhein-Kreis Neuss können an diesem Wochenende zwölf besondere Architekturprojekte betrachtet werden. Landesweit werden 325 Häuser, Parks und Sanierungsprojekte für Besucher geöffnet. In diesem Jahr präsentiert sich die Initiative der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen unter dem Motto "Architektur für alle".

Alle beteiligten Projekte können auch online unter www.aknw.de eingesehen werden.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Grevenbroicher Architekten zeigen besondere Bau-Projekte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.