| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Grevenbroicher beweisen Fitness

Grevenbroich: Grevenbroicher beweisen Fitness
107 Teilnehmer und 25 Helfer waren beim Sportabzeichentag in Neukirchen dabei. Hier zeigt Philipp Bolz die richtige Technik für Schleuderball. FOTO: woi
Grevenbroich. 107 Männer, Frauen und Kinder machten gestern beim Sportabzeichentag mit. Von Jascha Huschauer

Weitsprung, Laufen, Schleuderball oder Schwimmen - die Grevenbroicher konnten gestern in vielen Disziplinen ihre Sportlichkeit unter Beweis stellen. Zum elften Mal richtete der Stadtsportverband (SSV) gestern einen Tag des Sportabzeichens aus. 107 Teilnehmer kamen dazu ins Neukirchener Sportzentrum. Vor einigen Jahren wurde der Aktionstag noch im Schloss-Stadion ausgerichtet. Da aber auch Schwimmen zu den Prüfungen gehört und das Schlossbad abgerissen ist, findet der Sportabzeichentag nicht zum ersten Mal in Neukirchen statt - im Ort steht ein Hallenbad zur Verfügung.

"Das Sportabzeichen ist eine sehr schöne Sache. Man macht es für sich und kann sehen, wie fit man ist", sagt Heinz-Peter Korte, Vorsitzender des SSV. Er ist besonders stolz auf die aktiven Grevenbroicher. 2015 schafften 1210 Bürger das Abzeichen. "Damit liegen wir auch in absoluten Zahlen vor allen anderen Städten im Kreis Neuss", sagt Korte. Möglich machen das Kooperationen mit Schulen und Unternehmen, vor allem aber viele Ehrenamtler. Rund 25 Helfer stoppten gestern in Neukirchen die Zeit, maßen Wurfweiten oder gaben Startsignale. Von den 107 Teilnehmer gestern in Neukirchen schafften 52 dort ihr Sportabzeichen. Die anderen 55 haben noch bis Jahresende Gelegenheit, die nötigen Prüfungen bei Sportvereinen abzulegen.

Nur beim Aktionstag gibt es ein besonderes Angebot für Kinder unter sechs Jahren. Das hat wieder Manuela Sausmikart vom SSV organisiert. "Kinder in dem Alter können das Deutsche Sportabzeichen noch nicht ablegen", erklärt Korte. Damit sie nicht gelangweilt daneben stehen müssen, wenn Mama und Papa ihre Leistung erbringen, hat der SSV ein Mini-Sportabzeichen entwickelt. Disziplinen sind etwa Zielwerfen oder Luftballon aufpusten.

Das Deutsche Sportabzeichen gibt es seit 1913. Dabei können Teilnehmer ihre persönliche Fitness in den Bereichen Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Koordination überprüfen. Die Anforderungen sind je nach Leistung in Bronze, Silber und Gold unterteilt. Heinz-Peter Korte ist überzeugt: "Das Sportabzeichen sollte eigentlich jeder in Deutschland schaffen können."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Grevenbroicher beweisen Fitness


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.