| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Grevenbroicher Fotografen stellen ihre Bilder in der Versandhalle aus

Grevenbroich. Ist Fotografie Kunst oder Handwerk? Fest steht, dass die Fotoausstellung in der Versandhalle auf der Stadtparkinsel geprägt ist von Vielfalt und Niveau. Was die Mitglieder vom Fotokreis Grevenbroich da zeigen, ist absolut sehenswert.

"Ich habe das Gefühl, wir werden von Mal zu Mal besser", sagte Robert Budka. Der 67-Jährige war in Namibia zum Frühaufsteher geworden, um die klaren Konturen der Wüste einzufangen. Stark bearbeitet sind seine fast schon apokalyptischen Bilder aus dem Hier und Jetzt: Da macht sich eine vermeintliche Riesenspinne auf einem Hoteldach breit, während zugleich ein Heer von Gewitterwolken aufzieht.

Wolfgang Krebs hat sich auf Technikfotografie spezialisiert, wobei sich bei ihm alles um die Feuerwehrtechnik von einst geht. Seine tollen Fotos haben fast schon Dokumentarcharakter. Marc Schumacher ist mit seinen 34 Jahren der Benjamin im Fotoclub. Er hat traumhaft schöne Frauen in Szene gesetzt, unter anderem mit dem stolzen Kopfschmuck eines Indianerhäuptlings. Seine Porträts sind clean, aber nicht zu glatt gebügelt.

Dieter Wundes hat sich von den Gehry-Bauten im Düsseldorfer Medienhafen inspirieren lassen. Ausschnitte der Fassade waren für ihn lohnende Motive - das Ergebnis gibt ihm recht. Thilo Weisflog ist es ziemlich egal, was er fotografiert. Sein spezielles Anliegen: Seine Fotos sollen so etwas sein wie abstrakte Kunst. Oft ist Architektur der Ausgangspunkt. Friesisch-herb: Günter Rudolphs Fotos entlarven ihn locker als Nordsee-Fan. Seine Landschaften erinnern mitunter an stark abstrahierte Malerei, dominiert von einem Blau-in-Blau, aufgelockert durch das Licht der Sonne.

Die Ausstellung bietet mit ihrer Vielfalt unglaubliche Kontraste. Extrem kontrastreich sind die Fotos von Johann Krausen: Er hat je eine stark farbige Blüte vor monochromem schwarzen Hintergrund in Szene gesetzt. Nicole Musiol ist die einzige Frau im Fotokreis Grevenbroich. Die Eleganz der silbergrauen Delphine im Wasser waren jetzt ihr Thema. Sehenswert sind auch die hier nicht beschriebenen Fotos von Erhard Batzdorf, Paul Jacob, Willi Palm, Achim Sieger, Michael Synatzschke und Stefan Zmuda.

Die Ausstellung ist bis 10. Mai in der Versandhalle zu sehen.

(barni)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Grevenbroicher Fotografen stellen ihre Bilder in der Versandhalle aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.