| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Grevenbroicher Öl auf der "Anuga" ausgezeichnet

Grevenbroich: Grevenbroicher Öl auf der "Anuga" ausgezeichnet
Presst neuerdings ihr eigenes Öl: Helga Wachtmeister. FOTO: Pödör
Grevenbroich. Etwa 7400 Aussteller aus mehr als 100 Ländern treffen sich ab heute auf der Internationale Leitmesse der globalen Ernährungswirtschaft, kurz "Anuga" genannt. Eine davon ist Helga Wachtmeister. "Lebensmittel haben schon immer mein Leben bestimmt", sagt die Grevenbroicher Unternehmerin. Von Valeska von Dolega

Mütterlicherseits stammt sie von Bäckern und Konditoren ab, väterlicherseits ging es um Gemüse. "Von der Möhre zur Feinkost war ein folgerichtiger Weg", sagt die diplomierte Betriebswirtschaftlerin, die seit ihrem Examen an der Uni Mönchengladbach "immer Unternehmerin und nie nicht selbstständig" war. Sie importiert Feinkost - Senf, Nussmehl und besondere Öle gehören zu ihrem Sortiment. "Bei unseren Ölen ist die Zutatenliste sehr kurz", macht sie Reklame für die naturbelassenen Öle, die genau so schmecken wie die Saaten aus denen sie schonend gepresst wurde. "Sie sind kulinarisch, ohne Zusatz- oder Konservierungsstoffe und werden kalt gepresst", verweist sie auf einen wesentlichen Unterschied in der Herstellungsweise. Und Helga Wachtmeister muss es wissen, schließlich hat sie einen Spezialkursus absolviert, der sie zur Ölpresserin ausgebildet hat. "Ich habe das von der Pike auf gelernt", gibt sie rasche Einblicke in Unterschiede zwischen der von für ihre Produkte verwendeten Bearbeitung in der Stempelpresse und der von ihr nicht geliebten Schneckenpresse - und wie beispielsweise Haselnüsse als Grundprodukt geschält, gepresst, abgefüllt und versandfertig gemacht werden. Wie das Schritt für Schritt passiert, erleben Messebesucher jetzt in Köln. "Die Presse, die sonst in Riesengroß im Betrieb steht, haben wir in Klein nachbauen lassen", tagtäglich wird an dem etwa 1,20 mal 1,70 Meter messenden Gerät das Prozedere der Ölmanufaktur präsentiert.

Die Messeverantwortlichen sind von Helga Wachtmeisters Ölen so begeistert, dass die jüngst entwickelte Neuheit, ein Sauerkirschkernöl, als eine der Top-Innovationen präsentiert wird. Die ausgezeichneten Produkte können innerhalb einer Sonderschau auf dem Messe Boulevard Nord vor Halle 7 begutachtet werden. Kaltgepresstes Sauerkirschkernöl eignet sich besonders gut zum Verfeinern von Salaten, Wildsaucen und passt gut zu aromatischen Käsesorten, sagt Helga Wachtmeister, die selbst "für ihr Leben gern kocht". Auch viele Früchte bieten neue Geschmackserlebnisse, wenn man sie mit dem Öl beträufelt und zusätzlich beispielsweise mit Schokoladen-Raspeln bestreut. Tipp für Feinschmecker: Einige Tropfen des Öls in der Suppe oder zur frischen Pasta sorgen für das gewisse Extra an Aroma.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Grevenbroicher Öl auf der "Anuga" ausgezeichnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.