| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Grevenbroicher räumen wieder ihre Stadt auf

Grevenbroich. Rund 1200 Grevenbroicher haben bereits zugesagt: Sie wollen am Freitag, 11., und Samstag, 12. März, beim alljährlichen "Frühjahrsputz" in ihrer Stadt tüchtig aufräumen. Noch können sich Interessierte für die große Müllsammel-Aktion melden.

"Wir können jeden Helfer gebrauchen", sagt Ralf Dietrich vom Umweltzentrum "Schneckenhaus". In den vergangenen Jahren waren im Schnitt rund 1300 kleine und große Grevenbroicher auf Achse, um weggeworfenen Müll aufzusammeln. "Wir sind sehr dankbar für diese Unterstützung", betont Dietrich: "Eine solche Aufräumaktion könnten wir ohne die vielen freiwilligen Helfer finanziell nicht stemmen."

Den Anfang machen am Freitag die Kindergärten und Schulen aus dem Stadtgebiet, am Samstag sind die Vereine und Initiativen am Start, um entlang der Straßen, in Parks oder an Waldrändern aufzuräumen. Die Müllsäcke werden auch in diesem Jahr wieder von der Stadtverwaltung gestellt, ebenso Handschuhe. Und die gefüllten Säcke werden nach der Aktion von den fünf Kräften des Bundesfreiwilligendienstes vor Ort abgeholt.

"Im vergangenen Jahr kamen etwa 65 Kubikmeter Müll zusammen - das war relativ wenig, da es an diesem ,Frühjahrsputz'-Wochenende sehr regnerisch war", schildert Ralf Dietrich. Bei trockener Witterung seien aber auch schon Mengen von bis zu 100 Kubikmeter zusammengekommen. Darunter Kühlschränke und -truhen, Mopedteile und Autotüren sowie ein ganzes Badezimmer mitsamt Waschbecken und Toilette. "Es wundert und ärgert mich immer wieder, was manche Leute in die Landschaft kippen - obwohl sie es preiswert oder in manchen Fällen sogar kostenlos an der Deponie abgeben können", sagt Ralf Dietrich. Sogar mehrere Fässer mit Altöl, die bereits leck geschlagen waren, wurden gefunden.

Wer sich am Grevenbroicher "Frühjahrsputz" beteiligen möchte, kann sich noch im "Schneckenhaus" anmelden. Das Team um Ralf Dietrich ist unter der Rufnummer 02181 9199 zu erreichen.

(wilp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Grevenbroicher räumen wieder ihre Stadt auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.