| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Grevenbroicher schlemmten beim ersten "Gourmettreff"

Grevenbroich. Positive Bilanz nach der Premiere mit 200 Besuchern. Von Daniela Buschkamp

Claudia Fenger hatte für den ersten Grevenbroicher Gourmettreff das kleine Schwarze gewählt und war begeistert: "Ich kenne diese Art der Veranstaltung aus Neuss. Schön, dass es so etwas jetzt auch in Grevenbroich gibt." Ihre Freundin Britta Rogers vergab für das breit gefächerte Angebot von zehn Gastronomen und Caterern das Prädikat "super lecker".

Zum ersten Mal hatte Eventorganisator Marc Pesch, unterstützt von zahlreichen Sponsoren, das Häppchen-Hapening in das Autohaus Kohl geholt. Eine gute Idee, die allerdings auch einen Mangel aufzeigte: "In Grevenbroich fehlt einfach ein zentraler Veranstaltungsort", so Pesch. Er hat seine Partys bereits im Fitnesscenter oder in der Einkaufsmall gefeiert, jetzt verlegte er das Schlemmen in das Autohaus. Gastgeberin Gisela Kohl vom "BMW Autohaus Kohl" war angesichts der Resonanz begeistert: "Alles ist toll gelaufen!"

Ob "Gefüllte Hähnchenbrust" von der Hemmerdener Metzgerei Groten, "Lachstatar mit Mango, Basilikum und Olivenöl" vom Partyservice Petry oder "Chocolate Suprise" von "Mjam Catering": Die rund 200 Gäste konnten sich zahlreiche kulinarische Wünsche erfüllen. Auch die Aussteller wie Sarabella Modica Amore vom "Dolcissmia Tortenshop" waren "sehr zufrieden". Für Caterer Volker Kloppenburg steht fest: "Ein voller Erfolg. Beim nächsten Mal bin ich wieder dabei!" Ein Manko: Die Sommerschwüle heizte auch die Ausstellungshalle auf, aber das ist "Jammern auf hohem Niveau", meinte Besucherin Claudia Fenger. Für Abkühlung sorgten bunte Cocktails, Weiss- oder Roséweine. Nach der gelungenen Premiere kann sich Marc Pesch "eine Wiederholung sehr gut vorstellen".

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Grevenbroicher schlemmten beim ersten "Gourmettreff"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.