| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Grevenbroicher Wohnzimmer wird zum Treffpunkt für Kunstfreunde

Grevenbroich: Grevenbroicher Wohnzimmer wird zum Treffpunkt für Kunstfreunde
Im Wohnzimmer von Roland Brozio an der Bergheimer Straße sind Arbeiten von Annette Wirtz zu sehen. FOTO: Brozio
Grevenbroich. Am Samstag um 18 Uhr lädt Ausstellungsmacher Roland Brozio zur Vernissage in seinem Wohnzimmer an der Bergheimer Straße 15 ein. Gezeigt werden Arbeiten von Annette Wirtz, die in Düsseldorf geboren wurde seit zehn Jahren im Wendland lebt. Sie hat unter anderem Malerei und experimentellen Trickfilm in Wien bei Maria Lassnig, der Grande Dame der österreichischen Malerei, und bei Daniel Spoerri und Christian Ludwig Attersee studiert.

"Dressed up" nannte die Künstlerin ihre Ausstellung in Grevenbroich. Ihr zentrales Thema: "Die Frage, wie es kommt, dass wir das sind, was wir sind." Gesellschaft, Geschichte, Kultur - die Einflüsse, die uns prägen, sind vielfältig. Annette Wirtz zitiert gerne die Geschichte, auch anhand berühmter Frauen wie Marie Antoinette.

Die Figürliche Malerei liegt ihr zurzeit besonders am Herzen, wobei sie sich schon die Freiheit nimmt, sich von der von der Wirklichkeit vorgegebenen Form zu lösen. Menschen zu malen, ist seit über 30 Jahren ihr Ding. Annette Wirtz' Bilder wirken oft glamourös und auch sinnlich - das liegt unter anderem an der häufig verwendeten Farbe Rot.

Ein Großformat besteht aus drei Teilen, wobei es sich um eine ungewöhnliche Komposition handelt: Eine hochherrschaftliche Frau bildet den Mittelpunkt, rechts neben ihr ist ein Farbrausch in Rot zu erkennen - für die Künstlerin ein Vorhang. Und unter dem Hauptbild ist eine Bildfläche mit einem Meer aus roten Punkten angefügt. Diese Punkte sind ein dekoratives, immer wiederkehrendes Gestaltungselement. Überwiegend sind es Ölbilder, die Annette Wirtz jetzt zeigt, vereinzelt aber auch Aquarelle. Mitunter hat die Künstlerin ihren glanzvollen weiblichen Figuren ihr Kindergesicht verliehen - getreu dem Motto: "Was hätte aus mir werden können". Einige Arbeiten strahlen orientalischen Charme aus, die Opulenz von Mustern und Farben unterstützen diesen Eindruck. Ihrem "Scheich" verlieh Annette Wirtz mal eben ein Frauengesicht.

Info Die Ausstellung an der Bergheimer Straße 15 in Grevenbroich ist bis zum 27. Oktober geöffnet. Sie endet mit der Finissage um 19 Uhr bei Käse und Wein. Infos per Mail an roland.brozio@freenet.de.

(barni)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Grevenbroicher Wohnzimmer wird zum Treffpunkt für Kunstfreunde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.