| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Grevenbroicherin sammelt Kastanien für kranke Kinder

Grevenbroich. Haribo tauscht das Sammelgut gegen Süßes ein.

Wenn Jill Beckert aus Grevenbroich zurzeit durch den Bend läuft, dann ist ihr Blick stets nach unten gerichtet. Die 22-Jährige sucht eifrig nach Eicheln und Kastanien - und sie bittet nun die Grevenbroicher um Unterstützung. Im Rahmen der Aktion "Kastanien gegen Süßes" der Firma Haribo Bonn will sie kranken Kindern eine Freude machen.

Ab dem 3. Oktober werden die von Bergheimern und Grevenbroichern gesammelten Kastanien und Eicheln nach Bonn gebracht. Zehn Kilogramm Kastanien und fünf Kilogramm Eicheln werden jeweils gegen ein Kilogramm Süßes getauscht. Diese wollen Jill Beckert und Alexander Schlegel, ein Kollege der Rettungsassistentin bei der Feuerwehr in Bergheim, dann auf den Kinderstationen in Düren-Birkesdorf, Mönchengladbach-Rheydt, Köln Amsterdamer Straße und der Uniklinik Köln an junge Langzeitpatienten verteilen.

Im vergangenen Jahr hatte Jill Becker bereits mehr als eine Tonne Kastanien und Eicheln sammeln können. In diesem Jahr sollen es mit Hilfe von vielen Menschen noch mehr werden. Zusammen mit der Stadt Bergheim konnte Jill Beckert einen Container organisieren, der auf dem Hof der Rettungswache dort steht.

Bis zum 1. Oktober können die Kastanien in der Zeit zwischen 7 und 19 Uhr am Haus Auf der Artwick 51 in Elfgen abgegeben werden. "Die Kastanien können einfach auf die Einfahrt gestellt werden", erklärt Jill Beckert. Eine weitere Abgabestation ist in Bergheim an der Kölner Straße 155.

Mit dem Sammelgut versorgt Haribo über den Winter hinweg Wildtiere in Deutschland und Österreich. Zum 81. Mal führt das Unternehmen die Aktion durch. Im Jahr 2016 kamen insgesamt 70 Tonnen Kastanien und Eicheln zusammen.

(draxl)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Grevenbroicherin sammelt Kastanien für kranke Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.