| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Grevenbroicherin will Mrs. Universum werden

Grevenbroich: Grevenbroicherin will Mrs. Universum werden
Bereit für den Wettkampf: Bei einer Größe von 1,65 Metern bringt Kira von Oertzen ein Wettkampfgewicht von 50 Kilo auf die Waage. FOTO: Lothar Berns
Grevenbroich. Deutsche Bodybuilding-Meisterin im "Bikini Shape" ist Kira von Oertzen bereits. Jetzt greift sie nach dem "Mrs. Universum"-Stern. Von Valeska von Dolega

Kira von Oertzen schafft, was nur wenigen Frauen gelingt: In Jeans und T-Shirt wirkt sie zierlich, ohne zerbrechlich zu sein. Dabei ist ihr Körper ein einziges Muskelpaket. Dass die 27-jährige Studentin ausschaut, wie sie aussieht, ist kein Zufall, sondern das Ergebnis konsequenten Trainings. Die Grevenbroicherin ist Bodybuilderin, sie stählt ihren Körper in der Disziplin Bikini Shape. Heute tritt die amtierende Deutsche Meisterin in Hamburg beim internationalen Wettkampf um den Titel als "Mrs. Universum" an.

"Mein Ziel ist, das Finale mit den besten sechs Mädchen zu kommen", sagt sie. Dann will sie nicht bloß die Muskeln spielen lassen, sondern schönstes Zahnpastalächeln zeigen. "Tolle Figuren haben die Mädchen alle. Um auf sich aufmerksam zu machen, muss man echt posen." Oder "kackfrech sein", wie Hans-Peter Fassbender, selbst erfolgreicher Bodybuilder und Kiras Betreuer, weiß. "Ich bin sehr stolz auf Kira", sie hat innerhalb eines Jahres geschafft, wofür der 59-Jährige fünf Jahre brauchte: den ersten nationalen Titel zu holen.

"Zu meinem ersten Besuch im Fitness-Studio musste ich überredet werden", erinnert sich die vormalige Dressurreiterin. "Dann aber überzeugte mich ein Freund, meine Vorbehalte zu vergessen und mitzugehen." Und sehr schnell fand sie Gefallen an dem Sport. Was spielerisch anfing, um Beine und Po in Form zu bringen, wurde rasch mehr. Ist sie im Wettkampf-Modus, trainiert sie nun sechs Mal wöchentlich. Bei einer Größe von 165 Zentimetern wiegt sie 50 Kilo. "Die Struktur gibt ein Push- und Pull-Plan", erklärt sie die abwechselnden Einheiten aus Übungen für Schulter, Brust und Trizeps, bei denen sie Gewichte drückt, und Aufgaben, für die zur Stärkung der Rückenpartie und Bizeps an Gewichten gezogen wird. Beintraining komplettiert den Ablauf, "eine Hassliebe", wie Kira von Oertzen sagt, Workouts für ihre Rückenmuskulatur mag sie lieber.

Allerdings reichen die eisern absolvierten Stunden an den Fitnessgeräten nicht aus, um einen so durchtrainierten Körper zu bekommen - und zu behalten. Die Ernährung spielt eine wesentliche Rolle, "da überlasse ich nichts dem Zufall und achte auf Ausgewogenheit". Fleisch von Rind und Gemüse isst sie gerne, und saisonales Gemüse, "aktuell mag ich Kürbis". Zu einer leckeren Avocado sagt sie nie "nein", überhaupt beschreibt sie sich als "gute Esserin. Das ist wichtig, denn sonst gehen die Muskeln flöten", umschreibt sie salopp. Trotzdem wird sie im Familienkreis "manchmal mitleidig angesehen": Lassen sich die anderen Kuchen als Nachtisch schmecken, muss Kira passen. Süßes oder Ungesundes gönnt sie sich quasi nie, "da tue ich den anderen echt leid." Vor allem vorm Wettkampf, wenn es wenig anderes als Kabeljau und Zucchini gibt - schon zum Frühstück.

Sechs Mal wöchentlich trainiert Kira von Oertzen an den Geräten im Studio von Hans-Peter Fassbender. "Das ist für mich wie Zähne putzen." FOTO: Berns Lothar

Beim Ausflug nach Hamburg ist Grevenbroichs Vorzeige-Bodybuilderin "absolut auf den Wettkampf fokussiert". Und egal, wie sie dort abschneidet, freut sie sich auf heute Abend. "Hans-Peter hat Geburtstag. Und wir werden alle zusammen feiern gehen." Alkohol wird es für sie auch dann nicht geben. "Aber ein schönes saftiges Sück Fleisch."

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Grevenbroicherin will Mrs. Universum werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.