| 00.00 Uhr

Grevenbroich
"Grielächer" haben wieder ein Dreigestirn

Grevenbroich. Erstmals seit sechs Jahren gibt es wieder jecke Herrscher bei den Orkenern. Das wird groß gefeiert.

Sechs Jahre lang mussten die Orkener "Grielächer" ohne jecke Herrscher in den Karneval ziehen - es fand sich weder ein Dreigestirn noch ein Prinzenpaar. Diese Durststrecke ist nun vorbei: Drei Männer sind angetreten, um den Traditionsverein als Prinz, Bauer und Jungfrau zu repräsentieren. Diese Personalie wird groß gefeiert: Am 4., 5. und 6. November starten die Karnevalisten drei Tage hintereinander in die Session. "Eine solche Marathon-Veranstaltung hatten wir noch nie", sagt der Orkener Ober-Jeck Rainer Landsch.

Als Prinz wird Dominik Speck (25) agieren. Der Triebfahrzeugführer bei RWE Power lebt in Elsen und ist dem Heimatbrauchtum stark verbunden: Er ist Mitglied des Tambourkorps Elsen-Fürth, macht bei den Schwarzen Husaren in Orken und bei den "Elsbach-Boschte" in Elfgen mit. Zu seinen Hobbys gehört außerdem das Dudelsackspiel.

An seiner Seite steht Bauer Wolfgang Kirsch (54), der als Maschinenführer bei Hydro arbeitet. Wie der Prinz, so ist auch er dem Schützenwesen verbunden: Kirsch gehört dem Marinezug "Kap Horn" an und repräsentierte mit seiner Frau Katja den Bürgerschützenverein Orken als Königspaar. Die Jungfrau mimt ein echter Karnevalsjeck: Peter Stückmann. Der 55-Jährige begann seine karnevalistische Laufbahn bei den "Grielächern", war Hoppeditz der Gesellschaft und setzte sich für den Kinderkarneval ein. Später wechselte er zur KG "Kläävbotze" Orken/Elsen, für die er auch in das Prinzengewand schlüpfte.

Das Dreigestirn wird am Freitag, 4. November, ab 19.11 Uhr, im Festzelt an der Richard-Wagner-Straße proklamiert - und zwar mit einem bunten Programm bei freiem Eintritt. Unter anderem werden "Die Mennekrather" für Stimmung sorgen. Für Samstag, 5. November, ab 18.30 Uhr, laden die "Grielächer" zur Mädchen-Kostümsitzung ein. Unter anderem werden "Klaus und Willi" sowie die Gruppen "Colör" und "Hätzblatt" im Festzelt auftreten. Den Marathon beendet die Herrensitzung am Sonntag, 6. November, ab 11.11 Uhr. Für beide Veranstaltungen sind noch Eintrittskarten zu haben (je 26 Euro).

(wilp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: "Grielächer" haben wieder ein Dreigestirn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.