| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Gustorfer Kirmesplatz wird zur bayerischen Festwiese

Grevenbroich. Der Gustorfer Kirmesplatz verwandelt sich am Donnerstag, 25. Mai, in eine bayerische Wies'n - mit einem großen Festzelt, Kirmesattraktionen und bajuwarischen Spezialitäten. Der Bürgerschützenverein unter Leitung von Hans Voigt wiederholt sein "Wies'n-Fest", das diesmal noch größer ausfällt als im vergangenen Jahr.

Im Zentrum steht ein Zelt, das etwa 1000 Besuchern Steh- und Sitzplätze bieten wird. Die Besonderheit: "Scheint die Sonne, sind die Seitenwände geöffnet", sagt Sven Schumacher vom Organisatorenteam. Wenn die Gäste um 11 Uhr kommen, haben zwei Akteure gerade erst Feierabend: Bäcker Thomas Spitz und Landmetzger Klaus Terhardt. Die beiden versorgen das "Wies'n-Fest" mit Back- und Fleischwaren. Im Angebot sind unter anderem Klassiker wie Krakauer und Leberkäs' in der Semmel, Brezeln, Bratkartoffeln und Steaks. Wer es süßer mag: In der Wies'n-Bäckerei wird es Waffeln, Crepes und Poffertjes geben.

Für Erfrischung ist gesorgt: Die Schützen arbeiten mit der Paulaner-Brauerei in München zusammen, die ihr "Helles" nach Gustorf liefern wird. Walter Oster von der Mosel bietet zudem Wein- und Spirituosenspezialitäten an. Neu ist die "Almdudler-Bar", für die eine ganze Ladung Schnee aus der Neusser Skihalle zum Torfstecherweg transportiert wird. Es gibt Wettbewerbe und eine Verlosung, zudem wird werden die schönsten Trachten prämiert. Für die stilechte Musik sorgt die Band "Erftblech" unter der Stabführung von Johannes Pietz.

Ab 16.30 Uhr heißt es dann: "Die Hütte kracht". Der bekannte DJ Marc Pesch legt dann bis zu später Stunde aktuelle Titel, bekannte Schlager und Après Ski-Hits auf.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Gustorfer Kirmesplatz wird zur bayerischen Festwiese


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.