| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Handel setzt auf Standort Grevenbroich

Grevenbroich: Handel setzt auf Standort Grevenbroich
Nicht nur Laufkundschaft hat in der Grevenbroicher Innenstadt bald wieder mehr zu entdecken. Im Einkaufszentrum Montanushof sind zwei Neueröffnungen geplant. Dazu gehört auch ein "Pop-up-Outletstore" für Damenmode. FOTO: L. berns
Grevenbroich. Das Modegeschäft "Street One" sucht nach einer neuen Adresse. Im Montanushof haben Mieter wie das Kino oder Deichmann ihre Verträge langfristig verlängert, zudem gibt es dort mehr Damenmode, Snacks und Karnevalsartikel. Von Daniela Buschkamp

Tim Grevelhörster, Manager im Montanushof, hat schon vor dem heute beginnenden Stadtfest "Cityherbst" überaus gute Laune. Denn im Montanushof stehen nicht nur eine Wieder- und zwei Neueröffnungen bevor. Zudem haben Ankermieter wie das "Grefi- Kino", der Schuhladen Deichmann und "Apollo Optik" ihre Mietverträge für die kommenden fünf Jahre verlängert. Gleich für zehn Jahre hat sich der Hairstyle-Anbieter "Cosmo" vertraglich gebunden, und auch der Discounter "Tedi" bleibt im Erdgeschoss. "Es tut sich einiges", sagt Grevelhörster zufrieden.

Auf der früheren "Ihr Platz"-Fläche sind ab dem 16. Oktober wieder Karnevalsartikel von "Flic-Flac" zu finden. Auf der früheren "Nanu-Nana"-Fäche im Erdgeschoss wird der Damenmode-Anbieter Zerres ein "Pop-up-Outlet" eröffnen. Im Basementeingang gegenüber des Parkdecks wird die "Bratwurstbox" Thüringer Rostbratwürste und weitere Snacks anbieten. "Wir rechnen mit einer kurzfristigen Eröffnung, vielleicht schon in der kommenden Woche", so Grevelhörster.

Keine Übereinkünfte konnte der Centermanager dagegen mit dem Modelabel "Esprit" erzielen. Auch Gespräche mit Vertretern von "Street One" und dessen Grevenbroicher Filialbetreiber Josef Krautkraemer verliefen erfolglos.

Dabei sucht Krautkraemer, der zudem mit "Sunny" und "Herrenmoden Schlagen" in Grevenbroich vertreten ist, für "Street One" ein neues Ladenlokal. Denn das bisherige Geschäft an der Kölner Straße muss er bis Ende Oktober aufgeben: "Wegen Eigenbedarf des Eigentümers", sagt Krautkraemer. Letzter Verkaufstag werde Samstag, 24. Oktober, sein. Danach werde der Laden bis zum Monatsende geräumt. Zum Cityherbst wird mit dem "Abschiedsverkauf" begonnen.

Gemeinsam mit Vertretern von "Street One" hat Josef Krautkraemer sich in Grevenbroich nach Alternativen umgesehen, auch in den beiden Einkaufscentern. "Leider passte das Angebot nicht zu den Vorstellungen", erklärt der Geschäftsmann. Er würde gerne am Standort bleiben, aber: "Wenn wir kein geeignetes Objekt finden, denken wir über Alternativen nach." Allen Gerüchten, dass ein Umzug oder gar eine Schließung auch bei Damenmode "Sunny" anstehe, erteilte Krautkraemer gegenüber unserer Redaktion eine Absage: "Wir sind in Grevenbroich überaus zufrieden."

"Sehr zufrieden": So fällt auch die Bilanz von Anja Plöger von "Küchen Ambiente" aus. Im November 2013 eröffnete sie mit ihrem Mann Christoph an der Kölner Straße 47 das Fachgeschäft für Küchen und Wohnaccessoires, das unter der Marke "Musterhausküchenfachgeschäft" geführt wird. Nun plant das Paar den Umzug in ein größeres Ladenlokal an der Breite Straße. Dort war bis August das Wäschegeschäft "Henriette" beheimatet. Der Vorteil an der neuen Adresse: "Der Laden ist größer. Wir können dort sechs Musterküchen zeigen", sagt Anja Plöger. Zurzeit gebe es nur vier Ausstellungsstücke. Letzter Verkaufstag an alter Stelle wird der 10. Oktober sein; die Neueröffnung ist für den 17. Oktober geplant.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Handel setzt auf Standort Grevenbroich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.