| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Heimatverein illuminiert den Kapellener Kirchturm

Grevenbroich. Die Arbeiten für das jüngste Projekt des Heimatvereins "Kapellener Jonge" haben begonnen. Ab Dezember soll der denkmalgeschützte Turm der Pfarrkirche St. Clemens auch nachts weithin sichtbar sein. Er wird künftig mit drei Strahlern angeleuchtet.

Anfang dieses Jahres hatten die "Kapellener Jonge" in ihrer Mitgliederversammlung beschlossen, den denkmalgeschützten, rund 50 Meter hohen Kirchturm anzustrahlen. "Wir möchten damit auch nachts die Kirche als Mittelpunkt des Ortes weithin sichtbar machen", erläutert Joachim Abraham, einer der Sprecher des Vereins. Auch von der Autobahn und vom Kapellener Neubaugebiet auf der anderen Seite der Bahnlinie soll der Kirchturm dann im Dunkeln gut zu sehen sein. "Damit möchten wir einen Beitrag leisten, dass Alt- und Neu-Kapellen zusammenkommen", sagt Abraham.

Für die Realisierung haben die "Kapellener Jonge" Rat bei Firmen eingeholt. "Zwei der Strahler werden auf drei Meter hohen Masten montiert, der dritte auf dem Dachfirst", erläutert Sprecher Joachim Abraham die technische Lösung. Die Vorbereitungen sind abgeschlossen. Die erforderlichen Fundamente für die Beleuchtungsanlage sind bereits fertig, zurzeit läuft die Elektroinstallation. Bei den Arbeiten "unterstützen uns fachkundige Kapellener, und bei den anstehenden Erdarbeiten der Jägerzug St. Clemens", berichtet Abraham über der Hilfsbereitschaft aus dem Ort.

Weitere Hilfe ist nötig. Die Kosten für das Beleuchtungsprojekt belaufen sich auf rund 7000 Euro. Einen kleineren Teil der Summe hat der Heimatverein laut Abraham zusammen, "aber wir benötigen Spenden für die Finanzierung". Die Fertigstellung ist in zwei Monaten geplant. "Zu Weihnachten sollen sich alle Kapellener an der neuen Beleuchtung erfreuen können", kündigt Abraham an. Dann erstrahlen bereits die 43 Adventssterne im Ort, die ebenfalls mit zahlreichen Spenden realisiert werden konnten. "Das ist ein tolles Vorbild für unser neues Projekt", betont Abraham.

Wer den "Kapellener Jonge" beim Kirchturmprojekt helfen möchte, findet im Internet unter www.kapellener-jonge.de weitere Informationen und die Bankverbindungen,.

(cso-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Heimatverein illuminiert den Kapellener Kirchturm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.