| 00.00 Uhr

Grevenbroich
Hülchrath ist Kulisse für Mystery-Serie

Grevenbroich: Hülchrath ist Kulisse für Mystery-Serie
Dreharbeiten in mittelalterlicher Kulisse: Schloss Hülchrath ist Schauplatz der Mystery-Serie "Armands Geheimnis". Die zweite Staffel wird während der Osterfeiertage im nächsten Jahr ausgestrahlt. FOTO: Lothar Berns
Grevenbroich. Im Schloss laufen die Dreharbeiten für die zweite Staffel der bekannten Kinder-Serie "Armans Geheimnis". Die hochsommerlichen Temperaturen machen den Schauspielern zu schaffen - vor allem im Schacht des alten Gemäuers. Von Bärbel Broer

Erschöpft sehen sie aus: die fünf jungen Hauptdarsteller, die bis zur Mittagspause im Brunnenschacht am Schloss Hülchrath eine weitere Szene für die zweite Staffel der ARD-/WDR-Mystery-Serie "Armans Geheimnis" gedreht haben. Das mittelalterliche Schloss in Grevenbroich ist neben einem Pferdehof im Bergischen Land Hauptdrehort für die TV-Serie, die die ProSaar Medienproduktion im Auftrag der ARD von Juni bis September produziert. In 13 neuen Episoden erzählt "Armans Geheimnis" die Geschichte von Jugendlichen, die lernen müssen, zusammenzuhalten, um sich einer großen Bedrohung gemeinsam zu stellen.

Kaan Sahan, der den Tarik spielt, ist einer der jungen Schauspieler im Alter von 18 bis Anfang 20 Jahren. Anstrengend seien die Dreharbeiten im Schacht, berichtet er in der kurzen Pause. "Etwa vier Stunden lang waren wir da unten", erzählt er. Stickig und feucht sei es in sieben Meter Tiefe gewesen und vor allem eng: "Auf vier Quadratmetern waren wir mit sieben Leuten." Während sich einige seiner Schauspielkollegen über die Kühle des Schachts freuten angesichts von Außentemperaturen von weit über 30 Grad Celsius, "musste ich für die Szene auch noch eine Jacke tragen", so Sahan und verzieht das Gesicht.

Produzent Martin Hofmann strahlt derweil mit der Sonne um die Wette. Seine Produktionsfirma habe schon für die Märchenneuverfilmung "Rumpelstilzchen" auf Schloss Hülchrath drehen wollen. "Doch da haben wir keinen Termin bekommen." Dass es diesmal geklappt habe, sei vor allem seiner Producerin Christine Hirt zu verdanken. "Hülchrath war schon ganz früh mein Wunschdrehort gewesen", erzählt Hirt. "Diese Mischung aus Ruine, Jugendstil und gotischen Elementen hat mich fasziniert und für unseren Zweck ist es perfekt." Nicht ganz so perfekt sind die heißen Sommertage für die Dreharbeiten. "Hülchrath ist im Film die Burg der Antagonistin", erklärt Hirt. Die neue Figur der Milena, gespielt von Svenja Jung, ist die Gegnerin der fünf Hauptdarsteller. "Eine zerrissene Person, ehrgeizig, gefährlich, die eine schwierige Geschichte hat", beschreibt die Producerin die Filmfigur. Deshalb wären düstere und finstere Einstellungen rund um das Schloss besser gewesen.

Aber, so Hirt, das werde in der Nachproduktion entsprechend geändert. Sechs Tage lang dreht die etwa 50-köpfige Crew in Hülchrath. Wenn die 13 neuen Folgen 2017 ausgestrahlt werden, werde das Schloss in jeder Episode für einige Minuten zu sehen sein, berichtet Christine Hirt. Als Produzentin fungiert sie als Schnittstelle zwischen der Produktionsfirma und der WDR-Redaktion "Kinder- und Familienprogramm". Deren Programmgruppenleiterin, Brigitta Mühlenbeck, ist stolz auf die Mystery-Serie: "Es ist eine von uns entwickelte Geschichte, die in einer Parallelwelt spielt, in die normale Kinder sonst nicht hineinkommen." Entscheidende Zutaten sind Pferde, Mystery und Vergangenheitsbewältigung.

Sobald Mühlenbeck und ihre Kolleginnen weiter erzählen, wird klar: Filmleute haben ihr eigenes Vokabular, Englisch ist die Dramaturgen-Sprache. So decke "Armans Geheimnis" eine breite "Range der Ansprache" ab, sagt sie. Damit ist gemeint: Die Serie schauen nicht nur viele Kinder, vor allem Mädchen, sondern auch ältere Jugendliche und erwachsene Frauen. Zudem habe sich nach der ersten Staffel gezeigt: Sie sei 'talk of the town' gewesen und habe den USP (unique selling point), so Mühlenbeck. Will heißen: "Armans Geheimnis" hat den Nerv getroffen und viele Fans warten auf die Fortsetzung.

In der zweiten Staffel sind wieder François Goeske als Arman und Sinje Irslinger als Charlie in den Hauptrollen zu sehen neben den "Neuen" Matti Schmidt-Schaller als Dimitri und Amina Merai als Jenny. Sie begeben sich in den neuen Episoden in der magischen Welt von Namra auf eine gefährliche Mission und ahnen nicht, dass ihr neues Abenteuer sie für immer verändern wird.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Hülchrath ist Kulisse für Mystery-Serie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.